Fledermäuse am Künstlerhaus

Lokales
Schwandorf
17.03.2015
1
0
(ggö) Seit Jahren kümmert sich die Naturschutzbehörde im Landkreis um den Bestand der Fledermäuse. Mehr als zehn Arten seien in der Region vertreten, betonte Felicitas Lubinski von der unteren Naturschutzbehörde. "Dies verdanken wir besonders den neun ehrenamtlichen Fledermausbetreuern im Landkreis", unterstrich sie bei einem Ortstermin am Oberpfälzer Künstlerhaus. Im vergangen Jahr stellte Lotte Reiniger ihre Kunst in der Villa aus. Große "Scherenschnitte", aus Holz von Jürgen Böhm gefertigt, wurden danach der Naturschutzbehörde überlassen. Die Leiterin des Künstlerhauses, Andreas Lamest, durfte sich dafür über die Installation von sieben Nistkästen für Fledermäuse im Park des Künstlerhauses freuen. Fledermaus-Betreuerin Birgit Symander erklärte, dass der Park mit dem kleinen Weiher und der Nähe zur Naab ein idealer Ort für Fledermäuse sei. "Wahrscheinlich werden sich hier überwiegend Wasserfledermäuse einnisten". Rund 500 solcher Kästen sind im ganzen Landkreis verteilt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.