Franken nicht zu schlagen

Beim Schubkarrenrennen waren Geschicklichkeit und Tempo gefragt.
Lokales
Schwandorf
01.06.2015
2
0

Die Teilnehmer aus den fränkischen Regierungsbezirken sahnten beim 18. bayerischen Jungzüchtertreffen ab und holten sich den Großteil der Siegertrophäen. Das beste Ergebnis aus der Sicht des Landkreises erzielte Anna Schönberger.

Schauplatz des Treffens war am Samstag das Tierzuchtzentrum in Schwandorf. Markus Piehler und Christoph Hauser, hauptamtliche Mitarbeiter beim Rinderzuchtverband Oberpfalz, hatten die dreijährige Kuh "Ashley" aus dem Stall von Georg Bäuml in Gögglbach geholt und verlangten von den Jungzüchtern eine Beurteilung nach Rahmen, Muskelverteilung, Fundament und Euter. "Wie ist Ashley im Vergleich mit zwei anderen Kühen einzuordnen?" hieß eine weitere Aufgabe. Markus Piehler und Christoph Hauser hatten das "Fleckvieh mit einem Kalb" bereits bewertet und das Ergebnis hinterlegt. Wer von den Jugendlichen, die jeweils zu dritt eine Mannschaft bildeten, diesem Expertenurteil am nächsten kam, hatte gewonnen. In einem weiteren Wettbewerb mussten die Jugendlichen Angus-Rinder beurteilen.

Den Blick schärfen

"Wir wollen beim Züchternachwuchs den Blick für das Vieh schärfen", begründet der Vorsitzende des Rinderzuchtverbandes, Erich Pielhofer, den jährlichen Wettbewerb, der heuer zum zweiten Mal in Schwandorf stattfand. Nach dem fachlichen Teil ging es zur Gaudi-Rallye. Beim Schubkarrenrennen, Trockenskilaufen, Wasserballon- und Hufeisenzielwerfen sowie beim Nägelschlagen waren Geschicklichkeit und Tempo gefragt.

Die Siegerehrung erfolgte bei der Party abends im Großen Ring. Das beste Ergebnis aus dem Landkreis hatte Anna Schönberger. Die 27-jährige Angestellte der Schwarzenfelder Milchwerke aus Neunaigen (Wernberg-Köblitz) belegte unter 117 Startern Rang neun. Nach dem gemeinsamen Frühstück gestern Vormittag brachen die Teilnehmer zur Besichtigung eines Milchviehbetriebes in der Nähe von Regenstauf auf. Im Verband der bayerischen Jungzüchter sind insgesamt 3600 Landwirte organisiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.