Frauenbund Ettmannsdorf will sein Spektrum erweitern - Das neue Programm vorgestellt - Dank an ...
Für engere Kooperation mit anderen Gruppen

Vorsitzende Sigrid Mieschala (Dritte von links) und ihr Team bedankten sich bei den Austrägerinnen der Monatszeitschrift mit einem Geschenk. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
29.01.2015
25
0
Religiöse Gebetstage, kulturelle Veranstaltungen und gesellige Treffen: Das Jahresprogramm des Zweigvereins Ettmannsdorf im Frauenbund ist breitgefächert. Seit acht Jahren ist Sigrid Mieschala Vorsitzende des katholischen Verbandes mit aktuell 81 Mitgliedern. Bei der Hauptversammlung am Dienstag im Pfarrheim bedankte sie sich bei den Austrägerinnen der Monatszeitschrift Anni Hecht, Inge Schulz, Christa Lehmann und Edith Fischer mit einem Geschenk.

Dem Vorstand gehören neben Sigrid Mieschala noch die zweite Vorsitzende Anna Hecht, Schriftführerin Rosemarie Andree, Schatzmeisterin Christiane Neuhörl sowie die Beisitzerinnen Maria Steinhofer, Elisabeth Hildebrand, Gisela Kurzendorfer und Sibylle Pongratz an. Sie stellten bei der Versammlung das Programm für dieses Jahr vor und kündigten die Teilnahme am Weltgebetstag (6. März) und an der Veranstaltung "Liedergeschichten aus der Oberpfalz" in Fronberg (11. März) an.

Beim Bürgerfest will der Zweigverein einen Stand betreiben. Das Ziel eines Fahrradausfluges wird Klardorf sein, verbunden mit einem Picknick im Kuhn-Garten. Ferner stehen eine Wanderung zum Heidelbeer-Hof Mulzer in Naabsiegenhofen und eine Besichtigung der Einrichtungen im Haus des Guten Hirten auf dem Programm. Die Vorsitzende möchte die Zusammenarbeit mit den anderen Gruppen, Vereinen und Verbänden in der Pfarrei vertiefen und dazu mit ihnen Kontakt aufnehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.