Freude bei der "Einweihung" - Zwölf Ganztagesplätze geschaffen
Etwa 400 000 Euro investiert: Kinderkrippe offiziell eröffnet

Pfarrer Thomas Senft (links) hieß zur Eröffnung der Kinderkrippe Oberbürgermeister Andreas Feller, die Planer der Stadt und des Architekturbüros, eine Gruppe der KAB und die Krippen-Leitung willkommen. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
27.10.2014
10
0
"Bei der Kirche dauert alles etwas länger", schmunzelte Pfarrer Thomas Senft bei der "Einweihung" der Kinderkrippe im Kindergarten St. Wolfgang. In der Tat. Zwei Jahre sind vergangen, ehe aus dem leerstehenden Teil des Kindergartens räumliche Strukturen für unter Dreijährige entstanden sind.

Bereits seit November 2012 nimmt der Kindergarten der Pfarrei Herz-Jesu Krippenkinder auf. Aus dem damaligen Provisorium wurde nun eine Krippe mit zwölf Ganztagesplätzen, die sich aktuell 21 Kinder teilen. Die Kosten von rund 400 000 Euro tragen größtenteils Staat und Kommune, die Kirchenstiftung Herz-Jesu als Träger beteiligte sich mit 16 000 Euro.

Seit 22. September läuft der Betrieb in der Einrichtung mit 150 Quadratmetern Gruppen-, Wickel- und Schlafräumen und den dazu notwendigen Außenanlagen. Im Zuge der Baumaßnahmen wurde auch der Brandschutz für das gesamte Gebäude optimiert. Oberbürgermeister Andreas Feller freute sich über die Fertigstellung und dankte in diesem Zusammenhang den katholischen Kirchenstiftungen der Stadt für deren Beitrag zur Kinderbetreuung.

Die KAB Herz-Jesu überreichte einen Scheck über 500 Euro zur Anschaffung von Spielsachen an Kindergarten- und Krippenleiterin Nadine Widder.

Pfarrer Thomas Senft kündigte für den 17. Mai nächsten Jahres einen "Tag der offenen Tür" an, zu dem er auch den Bischof einladen wolle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.