Gedenkstein beim Gasthaus Schuster aufgestellt
Zwei Bischöfe

Marianne und Josef Schuster haben einen Gedenkstein errichtet, der an den Besuch von Bischof Manfred Müller und von Stefan Oster, dem heutigen Bischof von Passau, erinnert. Mit im Bild Enkel Moritz. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
19.08.2015
4
0
Der damalige Diözesanbischof Manfred Müller kam am 22. Juli 2001 zur Kapelleneinweihung nach Irlaching und kehrte anschließend im Gasthaus Schuster ein. Elf Jahre später war Stefan Oster, der heutige Bischof von Passau, zu Gast. Seine Eltern, die Mutter stammt aus Irlaching, feierten am 29. Dezember 2012 im Dorfwirtshaus goldene Hochzeit.

An diese beiden Ereignisse erinnert ein Gedenkstein am Eingang der Wirtschaft, den Marianne und Josef Schuster setzen ließen. Zum 70. Geburtstag von Josef und zum 65. von Marianne Schuster. Sie sind seit 45 Jahren verheiratet, haben drei Kinder und fünf Enkel.

Der Fronberger Pfarrer Thomas segnete den "Bischofs-Stein". Im Vorfeld der Feier hatte Josef Schuster Brote gebacken und verkauft. Den Erlös von 700 Euro überreichte er dem Geistlichen. Eingeweiht wurde auch das neue Spielkinderhaus für die Mädchen und Buben des Dorfes.

Die Schusters haben mittlerweile den Wirtshausbetrieb reduziert. "Ich lasse aber niemanden hungern und dürsten, der vorbei kommt", versichert Josef Schuster. In den Sommermonaten genießen vor allem die Radfahrer seine Gastfreundschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.