Gegen Einsamkeit im Alter

Die Naab-Residenz wirbt mit "der herrlichen Lage an der Naab". Die Gäste konnten sich bei einem Rundgang von diesem Wettbewerbsvorteil überzeugen. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
09.08.2015
42
0

Die Lage an der Naab, ein modernes Haus und günstige Preise: Mit diesen Argumenten wirbt das Seniorenheim "Naab-Residenz" seit zehn Jahren um Bewohner.

Bei einer Feierstunde am Freitag bestätigte stellvertretender Geschäftsführer Jens Küllmer die große Nachfrage: "Es sind nur noch wenige Plätze frei". Die Träger-Familien Donhauser, Reiner-Hartl und Küllmer erwarben das 15 000 Quadratmeter große ehemalige Baywa-Gelände in Ettmannsdorf und eröffneten im April 2005 den ersten Bauabschnitt für 86 Bewohner.

2011 investierte die "Naab-Residenz-Senioren-Immobilien GmbH & Co.KG." weitere 2,8 Millionen Euro in einen Anbau und schuf 40 zusätzliche Plätze. Das Haus verfügt jetzt über 102 Einzel- und zwölf Doppelzimmer. Beim Tag der offenen Tür führte die Heimleitung die Besucher auch durch die "Rüstigen-Wohngemeinschaft" mit eigenem Zugang zum Garten, die in diesem Jahr neu eingerichtet wurde und die , wie Jens Küllmer versicherte, "noch Mitbewohner sucht".

Im Haus sind 85 Mitarbeiter beschäftigt. Von Beginn an dabei sind Gisela Peuker, Yvonne Ketzer und Regine Pesold. Bei ihnen bedankte sich die Geschäftsleitung mit einer Urkunde und einem Geschenk. Landrat Thomas Ebeling und Oberbürgermeister Andreas Feller gratulierten zum zehnjährigen Bestehen des Hauses und sahen in der Naab-Residenz einen wichtigen Partner in der Altenhilfe.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.