Gemeinschaft findet keinen Vorsitzenden
Lieferanten ohne Vorstand

Lokales
Schwandorf
30.01.2015
5
0
Acht Jahre lang führte Vorsitzender Georg Dirmeier die Liefergemeinschaft für Bioenergie. Bei der Hauptversammlung am Mittwoch im Gasthaus Koller in Bubach stellte er sich nicht mehr zur Wahl, fand aber keinen Nachfolger. So müssen sich die Mitglieder in vier Wochen noch einmal treffen. Einziger Tagesordnungspunkt dann: Neuwahl des gesamten Vorstandes.

110 Mitglieder lieferten im vergangenen Jahr 28 800 Tonnen Mais, 10 600 Tonnen Gras und 6750 Tonnen Ganzpflanzensilage an die Biogasanlagen der Bioerdgas GmbH und der REGAS GmbH auf dem ehemaligen Bayernwerksgelände. Sie erzielten zwar "schlechtere" Preise, dafür aber weitaus höhere Erträge als im Jahr zuvor. So blieb den Lieferanten unter dem Strich ein finanzielles Plus im Vergleich zu 2013. Die Erträge wurden auf 640 Hektar Fläche erzeugt und aus Entfernungen bis zu 30 Kilometern angeliefert. Um den Transport der Rohstoffe kümmern sich die Abnehmer, die Lohnunternehmen beauftragen.

Der Produktmanager der Baywa Bamberg, Agraringenieur Hans Koch, riet den Landwirten, unmittelbar nach der Haupternte eine Zwischenfrucht anzubauen, um der Bodenerosion vorzubeugen und den Humus vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Er empfahl die speziellen Mischungen "Planterra" und "Vitalis Extra", die dem Boden zusätzlich zum Schutz Nährstoffe für die nächste Ernte zuführten und damit den biologischen Kreislauf förderten. Wer so handle, spare sich nicht nur Geld für chemischen Dünger, sondern schone auch die Umwelt, den Boden und das Klima und bekomme dafür über EU-Programme auch noch eine Förderung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.