Handball-Frauen des HSG Naabtal gewinnen Auswärtsspiel beim HC Weiden mit 32:25
Steigerung von Minute zu Minute

Nur selten kamen die Spielerinnen des HC Weiden so frei zum Wurf. Meistens hatten die HSG-Damen die Partie im Griff und siegten deutlich mit 32:25.
Lokales
Schwandorf
15.10.2015
1
0
Den Start hatte sich Trainer Christian Deml anders vorgestellt. Denn beim BOL-Auswärtsspiel stand es bei eigenem Anwurf nach einer Spielminute 2:0 für den HC Weiden. Aber seine Handball-Frauen der HSG Naabtal steigerten sich und gewannen mit 32:25.

Bis Mitte des ersten Durchgangs legten sie in dieser Partie unverständlicher Weise die Nervosität nicht ab. Aus den daraus resultierenden Ballverlusten profitierten die Nordoberpfälzerinnen, so dass sie immer wieder zu leichten Toren kamen. Lediglich das schnelle Umschaltspiel der HSG klappte, so dass Weiden sich nicht absetzen konnte. Nach dem 10:10 minimierten die Naabtalerinnen ihre einfachen Ballverluste, stellten sich besser auf den Angriff der Gastgeber ein und kamen mit kompromisslosem Angriffsspiel immer wieder zum einfachen Abschluss. Allerdings ließen die Naabtal-Damen viele hundertprozentige Torchancen liegen. Kurz vor der Pause warfen sie zum beruhigenden Pausenstand von 18:14 ein. In den Anfangsminuten des zweiten Durchgangs hielten sie der Drangphase des HC Weiden stand. Nach der 29:20-Führung in der 50. Minute war der Widerstand der Weidnerinnen gebrochen und die HSG spielte den Sieg nach Hause.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.