Harter Kampf um den Dorfmeister im Stockschießen
Die Daube im Visier

Neun Moarschaften kämpften beim Jubiläumsturnier der KRK Büchelkühn um die Dorfmeistertitel im Stockschießen. Bild: kga
Lokales
Schwandorf
25.09.2014
1
0

Die Gastgeber behielten den Siegerpokal gleich für sich. Die Krieger- und Reservistenkameradschaft darf sich Dorfmeister im Stockschießen nennen. Um die Plätze wurde hart gekämpft.

Die Krieger- und Reservistenkameradschaft Büchelkühn richtete ihr Stockturnier am Samstag auf der Sportanlage des ESC Schwandorf aus. Vorsitzender Erwin Hübl freute sich, dass zur 15. Auflage neun Moarschaften gemeldet hatten. Pünktlich um 9 Uhr ging's los.

Gespielt wurde nach dem Modus "jeder gegen jeden", die Teams bestanden aus vier Sportlern. Die spannenden Partien endeten teils mit unerwarteten Gewinnern. Am Ende sicherte sich die KRK Büchelkühn mit 27:5 Punkten den Sieg. Der ESC Schwandorf spielte " außer Konkurrenz" mit und belegte mit 24:8 Punkten den zweiten Platz. Dritter wurde der Schützenverein Büchelkühn mit 22:8 Punkten. Auf den weiteren Platzierungen folgten der Stammtisch Naabtalschwärmer (21:11) vor dem Bayernfanclub 2 (14:18) und dem Förderverein TuS Dachelhofen (13:19). Die weiteren Plätze belegten der Stammtisch Gluck-Gluck (8:24). der Bayernfanclub 1 (8:24) und der Burschenverein Büchelkühn (7:25). Bei der Siegerehrung dankte Vorsitzender Erwin Hübl dem ESC Schwandorf für die Überlassung der Stockbahnen, dem Schiedsrichter Josef Listl und dem "Rechenbüro".
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.