Immer da, nicht nur wenn's brennt

Das Gruppenbild entstand nach der Ehrung und Ernennung. Es zeigt (von links) Landrat Thomas Ebeling, Kreisbrandinspektor Johann Gietl, Ehrenkreisbrandrat Siegfried Hammerer, den neuen Ehrenkreisbrandmeister Franz Obermeier, Johann Bellmer, den neuen Leiter des ABC-Zuges, Michael Wier, Kreisbrandinspektor Thomas Schmidt sowie Kreisbrandrat Robert Heinfling. Bild: slh
Lokales
Schwandorf
20.12.2014
12
0

Die über 160 Feuerwehren des Landkreises absolvierten heuer 2264 Einsätze. Den 5807 Ehrenamtlichen dankte Kreisbrandrat Robert Heinfling bei der Weihnachtsfeier. Er vollzog mit dem Landrat auch eine Ernennung zum Ehrenkreisbrandmeister.

Einmal den Feuerwehralltag und den damit verbunden Stress vergessen und sich auf Weihnachten freuen: Dazu diente die Feier im Weiherner Dorfheim. Zur Einstimmung gaben im festlich dekorierten Saal die "Schönseer Moidla" adventliche Klänge zum Besten.

Kreisbrandrat Robert Heinfling zeigte in einer kurzen Präsentation auf, was 2014 geleistet wurde. Derzeit bereiten 125 Jugendfeuerwehrgruppen den Nachwuchs auf den späteren aktiven Feuerwehrdienst vor. Neben den Standortlehrgängen wie für Sprechfunk oder Maschinisten wurden zahlreiche Termine durch die Landkreis-Feuerwehrführung wahrgenommen. Heinfling dankte allen Aktiven, ebenso den Kommunen für die gute Zusammenarbeit und die Ausstattung der Feuerwehren.

Neuer ABC-Zug-Leiter

Landrat Thomas Ebeling zeigte auf, dass die Feuerwehren einfach unerlässlich sind. Ob bei technischen Hilfeleistungen oder Brandeinsätzen: Man könne sich immer auf sie verlassen.

Eine besondere Ehrung wurde dem ehemaligen Kreisbrandmeister Franz Obermeier zu teil. Auf Beschluss des Kreistages (wir berichteten) wurde er zum Ehrenkreisbrandmeister ernannt. Dabei hat der Pentinger eine bewegende Feuerwehrkarriere hinter sich gebracht. Obermeier war im Zeitraum von 1967 bis 1980 sowie von 1986 bis 1992 Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Penting. Zahlreiche Führungslehrgänge legte er in seiner aktiven Dienstzeit ab. Von 1970 bis 1983 übte Obermeier das Amt des Kreisbrandmeisters im Bereich Neunburg vorm Wald aus. Zusätzlich engagierte er sich von 1978 bis 2000 als Schiedsrichter bei Leistungsprüfungen. 1982 stieß ihm ein schwerer Unfall im Feuerwehrdienst zu; deshalb musste er schließlich seine aktive Dienstzeit bei der Feuerwehr vorzeitig beenden. 1996 wurde Obermeier zum Ehrenkommandanten seiner Heimatfeuerwehr ernannt. Die Ernennungsurkunde zum Ehrenkreisbrandmeister erhielt er jetzt aus den Händen von Landrat Thomas Ebeling sowie Kreisbrandrat Robert Heinfling.

Einen Führungswechsel gab es beim ABC-Zug des Landkreises Schwandorf. Er wurde bis vor kurzem von Johann Bellmer (Teublitz) geführt. Nach langem engagierten Einsatz für die Spezialgruppe trat er vom Amt zurück. Für seine großartige Arbeit erhielt er das Ehrenkreuz in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes. Sein Amt übernimmt Michael Wier (Teublitz), der aus den Händen des Landrates die Ernennungsurkunde erhielt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.