In Fronberg geht es rund: Drei Tage Kirwa in der Dorfmitte

In Fronberg geht es rund: Drei Tage Kirwa in der Dorfmitte (rid) Die Allerweltskirwa bedeutet für den Stadtteil Fronberg Ausnahmezustand: Drei Tage lang dreht sich dort alles um die Kirchweih: Baum einholen, Zug durch die Dorfstraßen, Tanz um den Baum (Bild) und im Saal der Brauerwirtschaft, schließlich Männer-Frühschoppen. Es läuft auch heuer wieder alles nach Plan. 18 Paare tanzen am Samstagabend und am Sonntagnachmittag um den Baum am Dorfplatz - das ist neuer Rekord. Wenn das Wetter passt, werden da
Lokales
Schwandorf
17.10.2015
13
0
Die Allerweltskirwa bedeutet für den Stadtteil Fronberg Ausnahmezustand: Drei Tage lang dreht sich dort alles um die Kirchweih: Baum einholen, Zug durch die Dorfstraßen, Tanz um den Baum (Bild) und im Saal der Brauerwirtschaft, schließlich Männer-Frühschoppen. Es läuft auch heuer wieder alles nach Plan. 18 Paare tanzen am Samstagabend und am Sonntagnachmittag um den Baum am Dorfplatz - das ist neuer Rekord. Wenn das Wetter passt, werden dazu mehrere hundert Besucher aus nah und fern kommen. Der Frühschoppen am Montag ist den Männern vorbehalten. Im Saal geht es hoch her, die Stimmung erreicht gegen Mittag ihren Höhepunkt. Angeheiterte Mannsbilder streifen sich Frauenkleider über, tanzen um den Baum und ziehen mit Musik um den Platz. Archivbild: rid
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.