In Klardorf-Zielheim klappert es wieder
Das sanierte Nest gerne angenommen

Die Mühen haben sich gelohnt. Das Storchenpaar ist zurück. Bild: kga
Lokales
Schwandorf
20.04.2015
3
0
Einige Klardorfer nahmen letztes Jahr das Storchennest vom Dach der Klardorfer Grundschule und sanierten es. Aus Hartholz entstand ein neuer Boden. Das Nest wurde mit verschiedenen Ästen aus der Umgebung gestaltet und innen mit Hackschnitzel und altem Heu ausgeformt.

Es wurde so natürlich wie möglich gestaltet, und nun ist zu sehen, dass sich die Arbeit gelohnt hat. Am 15. April hat sich ein Weißstorchpaar darauf niedergelassen. Das Storchenpaar begann sofort mit der Paarung und baute das Nest nach seinen Vorstellungen aus. Sollten Eier im Nest sein, dann wird die Brutzeit 33 Tage betragen. Ein Weißstorch braucht am Tag etwa 500 Gramm Nahrung, das entspricht etwa 26 Feldmäusen oder 1100 Regenwürmern. Jungstörche brauchen in der größten Wachstumsphase von der dritten bis zur sechsten Woche sogar bis zu 1200 Gramm pro Tag.

Nun hat Zielheim also wieder sein Wahrzeichen, das gepflegt und gehegt wird. Die Blicke gehen wieder nach oben, besonders dann, wenn der Storch tüchtig klappert.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.