Inklusions-Walk beim Landkreislauf
Motivation stimmt

Lokales
Schwandorf
09.05.2015
0
0
Die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe setzt beim Landkreislauf ein Zeichen für die Inklusion. Nach langer Planungsphase ist es gelungen, 67 Teilnehmer mit und ohne Behinderungen zu motivieren, auf den drei Walking-Strecken - insgesamt 18 Kilometer - zu starten. Schon im Vorfeld wird mit Ehrgeiz und Motivation trainiert. 22 Walk-Paten stehen den Menschen mit Behinderungen zur Seite, fahren sie zu den Startplätzen und walken zusammen die vier bis neun Kilometer langen Etappen. Die Offene Behindertenarbeit freue sich ganz besonders über die Unterstützung zweier Bürgermeister: Armin Schärtl aus Nabburg hat eine Patenschaft übernommen und walkt die erste Etappe von Wohlfest nach Knölling mit, teilte die Lebenshilfe mit. Bürgermeister Hans Prechtl begrüßt in Stulln die Inklusions-Walk-Mannschaft der Lebenshilfe. Die einheitlichen Walk-Shirts in den Farben der Lebenshilfe, weiß-blau, wurden mit Unterstützung des Wendelin-Vereins Schwandorf und der Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau angeschafft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.