Josef Ertl als Kommandant der Feuerwehr Fronberg verabschiedet
Erfahrung weitergeben

Josef Ertl erhielt kürzlich das staatliche Ehrenzeichen in Gold für 40-jährige aktive Dienstzeit bei der Feuerwehr. Gleichzeitig wurde er als Kommandant der Feuerwehr Fronberg verabschiedet. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
05.01.2015
15
0

Wenn "Florian Fronberg 11/1" oder "46/1" über Funk gerufen wurde, war jahrzehntelang meist eine Stimme zu hören: Die von Kommandant Josef Ertl. Nun hat er die Leitung der Wehr in jüngere Hände abgegeben.

Nach 24 Jahren Kommandanten-Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Fronberg stellte sich Josef Ertl (59) nicht mehr zur Wahl. Auch sein Stellvertreter Christoph Beier gab sein Amt ab. Mit Tobias Rester und Christine Ertl traten zwei junge Nachwuchskräfte die Nachfolge an. Neuer Aktivensprecher ist Thomas Stehr .

Erst kürzlich erhielt Josef Ertl das staatliche Ehrenzeichen in Gold für 40-jährige aktive Dienstzeit. Davon stand er 24 Jahre lang an der Spitze der aktiven Mannschaft mit aktuell 40 Personen. In dieser Zeit leitete er unzählige Einsätze, vom Löschen eines Bauernhofbrandes über die Sicherung von Gefahrgut bis hin zur Bergung eines in der Naab versunkenen Baggers. Daneben ist Josef Ertl seit 20 Jahren landkreisweit als Schiedsrichter bei den Leistungsprüfungen tätig.

Diese ehrenamtliche Arbeit behält er ebenso bei wie die Ausbildung jugendlicher Feuerwehrleute im Stadtgebiet. Josef Ertl engagiert sich ferner in der Pfarrei St. Andreas Fronberg bis heute als Messdiener.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.