Kirchlicher Segen für neues Sportheim des SC Ettmannsdorf - Kostenrahmen von 125 000 Euro ...
Zur "Einweihung" ein knapper Sieg

Vorsitzender Dr. Norbert Frank (rechts) überreichte Horst Hohler einen Geschenkkorb und bedankte sich für dessen Engagement beim Sportheimbau.
Lokales
Schwandorf
14.10.2014
28
0
. (rid) Die Weihnachtsfeier 2013 konnte der SC Ettmannsdorf bereits im neuen Sportheim feiern. Am Sonntag erfolgte die offizielle "Einweihung" der Vereinsgaststätte mit einer Nutzfläche von 250 Quadratmetern. Nach dem Gottesdienst im Clubheim segnete Pfarrer Albert Hagen die neuen Räume. Vorsitzender Dr. Norbert Frank dankte den vielen freiwilligen Helfern für die geleisteten Arbeitsstunden und überreichte stellvertretend dem "Initiator und Mentor" Horst Hohler einen Geschenkkorb. Ferner ehrte er Anton Graf für dessen zehnjähriges Engagement als Platzwart.

Die Vereinsführung hatte sich im Vorfeld ein "finanzielles Limit" von 125 000 Euro gesetzt. "Wir haben den Rahmen einhalten können", stellte Horst Hohler bei der "Einweihungsfeier" fest. Trotz der Vorgaben des Wasserwirtschaftsamtes zum Hochwasserschutz. Das Fundament habe stabilisiert werden müssen. "Dadurch hat sich der Bau etwas verzögert", so Horst Hohler. Nach eineinhalb Jahren aber war es dann soweit, die Mitglieder des Traditionsvereins konnten das neue Clubheim beziehen. Die Bevölkerung hatte am Sonntag Gelegenheit zur Besichtigung. Die Landesliga-Fußballer steuerten ihren Beitrag zur "Einweihungsfeier" bei und gewannen beim Tabellenführer FC Tegernheim mit 1:0. Der Sieg wurde beim Herbstfest am Samstagabend gebührend gefeiert. Zum weiteren Programm gehörten ein G-Jugendturnier mit acht Teams, das Punktspiel der A-Junioren in der Bezirksoberliga gegen den SV Burgweinting und ein Plattlschießen der Stockschützenabteilung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.