Konzert in der Pfarrkirche St. Georg - Chöre und Musikgruppen gestalten Programm
Einstimmung auf "staade Zeit"

Die Klardorfer Sänger stimmten mit dem Lied "Votraamt und voschloufa liegt dou die ganz Welt" auf die Adventszeit ein.
Lokales
Schwandorf
03.12.2015
4
0
Seit zehn Jahren findet zur Einstimmung in die "staade Zeit" am ersten Advent in der Pfarrkirche St. Georg in Klardorf ein besinnliches Konzert statt. Auch in seiner diesjährigen Auflage hat das Adventskonzert nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt, wie das voll besetzte Gotteshaus zeigte. Das von dem Initiator Martin Mailli zusammengestellte musikalische Programm bedachten die Zuhörer mit großen Applaus.

In seiner Begrüßung ging Pfarrer Peter Wolz auf die Bedeutung des Wortes Advent ein. Die Adventszeit ist eine Zeit der Vorbereitung auf die Ankunft des Herrn. Auch sollten die Menschen in dieser "staaden Zeit" Kraft schöpfen. Den musikalischen Auftakt machten die "D'Schönseer Moila" mit dem Lied "Grüß Gott ihr liabn Leit". Dann folgten stimmgewaltig die beiden Kirchenchöre aus Klardorf und Wiefelsdorf mit dem Stück "Gott hat uns längst seinen Engel gesandt".

Besinnliche Geschichten

Die "Oberpfälzer Moidl'n" mit spielten das Lied "As erste Kerzerl zündt ma oo..". Die Klardorfer Sänger sangen eindrucksvoll "Votraamt und voschloufa liegt dou die ganz Welt" und die Wanninger Zwillinge folgten mit dem Stück "Und eitz is halt Winta woarn". Den Abschluss machte die Bubacher Blasmusik mit "Heidschi bumbeidschi". Die Musikgruppen traten in gleicher Reihenfolge noch zweimal auf und boten den Besuchern hervorragenden Gesang und Musik. Dazwischen wurden zwei Kurzgeschichten von Pfarrer Peter Wolz vorgetragen. Der Geistliche dankte am Ende allen mitwirkenden Gruppen für die gelungene Einstimmung auf die Adventszeit und für das unentgeltliche Mitmachen.

Sein besonderer Dank galt aber den Initiator des Adventssingen Martin Mailli, der dieses Konzert nun mittlerweile schon zum zehnten Mal auf die Beine gestellt hat und überreichte ihn ein kleines Präsent. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Renovierung des Pfarrheims zugute. Ein langanhaltender Applaus belohnte die Sänger und Musikanten für ihre Beiträge. Mit dem gemeinsamen Schlusslied "Der Engel des Herrn aus Gottes Macht" endete das Adventssingen.

Gemütlicher Ausklang

Im Anschluss wurde es auf dem Vorplatz der Kirche, vor allem aber im Pfarrheim wegen des regnerischen Wetters noch gesellig. Bei Glühwein und Bratwurstsemmeln ließen die Besucher den Abend ausklingen. Die Bubacher Blasmusik unterhielt die Gäste mit vorweihnachtlichen Liedern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.