Kreishandwerkerschaft bringt ihre Anliegen beim Landrat vor - Gegen Umsprengelungen in der ...
Auswärtige Azubis brauchen Wohnheim

Lokales
Schwandorf
10.10.2014
4
0
Die Kreishandwerkerschaft ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und Dachverband für acht Innungen mit 300 Betrieben im Landkreis. "Mit aktuell 400 Lehrlingen gehören wir zu den größten Ausbildern im Landkreis", betonte Kreishandwerksmeister Christian Glaab bei einer Obermeistersitzung im Fortbildungszentrum Charlottenhof (Stadt Schwandorf), zu der auch Landrat Thomas Ebeling geladen war.

Zu den Aufgaben der Kreishandwerkerschaft gehören tarifliche und arbeitsrechtliche Fragen, das Prüfungswesen, die Schlichtung und der Kontakt zur Berufsschule. "Wir gelten als das Sprachrohr des Handwerks", versicherte Christian Glaab. Weil sich die Kreishandwerkerschaft stets um "praktikable Lösungen für die Mitglieder vor Ort" bemühe, werde sie auch "das Rathaus des Handwerks" genannt.

Der Kreishandwerksmeister appellierte an den Landrat, sich für den Berufsschulstandort Schwandorf stark zu machen und sich gegen "weitere Umsprengelungen" zur Wehr zu setzen. Eine weitere Forderung von Christian Glaab: "Wir brauchen in Schwandorf ein Wohnheim für auswärtige Lehrlinge".

Im Fachkräftemangel sieht der Kreishandwerksmeister eine der großen Herausforderungen für die Zukunft. Christian Glaab fordert deshalb von den politischen Entscheidungsträgern Rahmenbedingungen, unter denen jugendliche Flüchtlinge schneller in eine berufliche Ausbildung gelangen könnten. "Und wenn sie fertig sind, müssen sie auch hier bleiben dürfen", so der Kreishandwerksmeister.

Landrat Thomas Ebeling will "die Ermessensspielräume, die ihm bleiben", ausschöpfen und die Forderungen des Handwerks weitgehend unterstützen. Das Wohnheim für auswärtige Jugendliche werde der Landkreis allein nicht stemmen können, so Thomas Ebeling, er wolle aber einen Träger unterstützen, "sofern sich einer findet". Bei der Eingliederung jugendlicher Flüchtlinge in den Ausbildungs- und Arbeitsprozess seien "politische Bestrebungen im Gange", gab der Landrat zu verstehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.