Länderbahn widmet Landkreis Cham einen Sonderzug
Gelber Botschafter

Mit Blutwurz, passend zum Bayerischen Wald, wurde der Chamer Sonderzug von Chams Landrat Franz Löffler (hinten rechts) und Länderbahn-Vorstand Gerhard Knöbel in Schwandorf getauft. Der Zug machte sich anschließend sofort auf den Weg nach Furth im Wald. Bild: Held
Lokales
Schwandorf
15.12.2014
4
0
Der Stargast ziert sich ein wenig und will das Betriebswerk der Länderbahn, zu der die Oberpfalzbahn gehört, an diesem regnerischen Sonntagmittag nur ungern verlassen. Schließlich trifft der Sonderzug für den Landkreis Cham mit ein paar Minuten Verspätung ein. Er wird schon sehnsüchtig von den Ehren- und ersten Fahrgästen auf Gleis 2 im Bahnhof erwartet. Mit Sehenswürdigkeiten aus den Haltestellen im Landkreis Cham beklebt, ist er ein Hingucker. Die Oberpfalzbahn wartet zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember aber noch mit einer Neuheit auf, die alle gelben Züge betrifft: Es gibt wieder Zugbegleiter, die Fahrkarten verkaufen und beraten.

Dem Chamer Landrat Franz Löffler gefällt der Sonderzug, für den er die Patenschaft übernommen hat, ganz gut, und das menschliche Gesicht der Bahn mit Kundenbetreuern ebenfalls. Einen Gewinn nennt auch der Schwandorfer Landrat Thomas Ebeling den neuen und verbesserten Komfort der Wagenflotte der Oberpfalzbahn. Länderbahn-Vorstand Gerhard Knöbel spricht von einem Riesenqualitätssprung und bezeichnet den Sonderzug als Botschafter der Region.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.