Landestheater Oberpfalz spielt in Perschen und Neunburg - Workshops für Laienbühnen in Planung
Kultureller Mehrwert auch für den Landkreis

Mit dem "Räuber Kneissl" gastiert das Landestheater Oberpfalz an zwei Abenden im Mai im Bauernmuseum in Perschen. Bild: hfz
Lokales
Schwandorf
28.02.2015
1
0
Das Landestheater Oberpfalz (LTO) will seine Präsenz im Landkreis verstärken und spekuliert in der Folge natürlich auf finanzielle Unterstützung durch den Kreis. Aber das war nicht das Thema im Schulausschuss, in dessen Sitzung im Landratsamt LTO-Geschäftsführer Frank Kasch einen kurzen Bericht gab. Kasch zufolge hat das Landestheater neben Weiden und dem Landkreis Neustadt Waldnaab seine treuesten Fans im Kreis Schwandorf.

Nach der erfolgreichen "Ladies Night" in der Schwarzachtalhalle im Januar wird das LTO am 12. Juli mit den "Lustigen Weibern von Windsor" ein weiteres Gastspiel in Neunburg vorm Wald geben, diesmal im Burghof. Im Bauernmuseum Perschen zeigt nach den Worten des Geschäftsführers das LTO am 9. und 10. Mai das Stück "Der Räuber Kneissl". Dieses soll auch drei Mal in Schulen gespielt werden. In Planung sei für Grundschulen beispielsweise ein Weihnachtsmärchen.

Im nächsten Jahr hat das LTO eine weitere Ausweitung seines Engagements im Landkreis vor. Dazu zählt Kasch Workshops für Laienbühnen, aber auch theaterpädagogische Angebote. Bei Werner Nagler vom Beruflichen Schulzentrum in Schwandorf rannte er mit diesem Angebot ebenso offene Türen ein wie beim Neunburger Bürgermeister Martin Birner. Sie denken beide an Theaterprojekte mit Integrationscharakter. "Wir möchten nichts vor machen", betonte Kasch. Das LTO werde unterstützend tätig. Landrat Thomas Ebeling stellte "über kurz oder lang" Finanzmittel in Aussicht, "wenn das LTO für den Landkreis einen Mehrwert bietet". Auf die Unterstützung des Ausschusses kann er zählen. Sowohl CSU-Sprecher Jakob Scharf als auch SPD-Sprecher Armin Schärtl äußerten sich lobend über das Landestheater.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.