Landrat Thomas Ebeling nimmt nachträglich viele Wünsche zum 40. Geburtstag entgegen - Anstelle ...
Fleißiges Händeschütteln in der Amtskantine

Die politische Spitze des Landkreises war beim Geburtstagsempfang für Landrat Thomas Ebeling (Mitte) versammelt. Unser Foto zeigt ihn zusammen mit (von links) OB Andreas Feller, Gemeindetag-Kreisvorsitzendem Martin Birner, Stellvertreter Jakob Scharf, Stellvertreter Arnold Kimmerl, MdB Marianne Schieder, Bezirkstagspräsident Franz Löffler, Stellvertreter und MdL Joachim Hanisch sowie MdB Karl Holmeier. Bild: Götz
Lokales
Schwandorf
21.10.2015
29
0
Thomas Ebeling ist der erste Landrat des Landkreises Schwandorf, der während seiner Amtszeit den 40. Geburtstag feiern konnte. Am Tag danach, am Mittwochnachmittag, machten ihm über 100 Repräsentanten des öffentlichen Lebens die Aufwartung. Parlamentarier wie Kommunalpolitiker aller Parteien, Behördenleiter wie Unternehmenschefs, Verbands- wie Kirchenvertreter kamen in die Landratsamtskantine, um zu gratulieren. Über eine halbe Stunde lang stand Ebeling am Eingang, um Hände zu schütteln und Glückwünsche entgegen zu nehmen.

In zwangloser Runde gab es nur eine kurze Ansprache. Landratsstellvertreter Joachim Hanisch bezeichnete Ebeling darin als "Landrat zum Anfassen", der es versteht, zu verhandeln und mit den Leuten zu reden. "Und er ist ein Welt- und Europameister", sagte er mit Blick auf die Erfolge im Agility-Sport. Der Landrat, der selber ein paar Instrumente spielt, verstehe es in der Musik wie in der Politik, den Takt anzugeben und den Ton zu treffen.

Ebeling dankte für die "netten Worte", ohne viel zu reden. Denn schließlich wolle er nicht lange zwischen den Besuchern und dem Häppchen- und Kuchenbuffet stehen. Eine besondere Erwähnung wollte er in Anspielung an andernorts stattgefundene, bezahlte Geburtstagspartys aber schon los werden. "Ich danke der Sparkasse im Landkreis Schwandorf", ließ er unter ausbrechendem Gelächter wissen, um sodann gleich fortzufahren: "Für die Zurverfügungstellung der Stehtische in diesem Raum".

Geschenke wollte Thomas Ebeling nicht. Er hatte darum gebeten, stattdessen für das Tierheim in Schwandorf zu spenden. Der Kreistag ging mit gutem Beispiel voran, ein Großteil der Gäste folgte diesem Anliegen. Kantinenpächterin Stefanie Weigert ließ es sich nicht nehmen, ein sichtbares Zeichen zu setzen: Sie überreichte eine Schoko-Geburtstagstorte mit Aufschrift. Den musikalischen Ton gaben während der Feier die Geschwister Winterer aus Schwarzenfeld an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.