Lob für engagierten Nachwuchs

Lokales
Schwandorf
30.10.2014
11
0

Farbig wie fallende Blätter gestaltete der Musikverein Dachelhofen sein 15. Herbstkonzert. Es war auch Anlass, verdiente Musiker auszuzeichnen. Das Programm bewies die große Bandbreite hochklassiger Blasmusik.

Ein musikalisches Feuerwerk brannte der Musikverein Dachelhofen bei seinem 15. Herbstkonzert ab. Auch das Nachwuchsorchester unter der Leitung von Melanie Spiegler begeisterte das Publikum. Beim Herbstkonzert ehrte der Verein Musiker für erfolgreich abgelegte Leistungsprüfungen. Die Ehrengäste hoben das Engagement in der Nachwuchsarbeit hervor.

Die intensive Vorbereitung auf das Herbstkonzert in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen hat sich gelohnt. Das 40-köpfige Orchester nahm die Zuhörer auf eine musikalische Zeitreise mit, die begeisterte. Der musikalische Bogen spannte sich von Musical, Walzer und Medleys. Das die Akteure auch in der traditionellen Blasmusik daheim sind, waren in der voll besetzten Schulturnhalle bei flotten Märschen und beschwingten Polkas zu hören. Beim Herbstkonzert war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Kurzum: Jeder kam auf seine Kosten.

Mit dem Fliegermarsch von Hermann Dostal wurde die fünfzehnte Veranstaltung eröffnet. Nach dem Marsch dankte der Vorsitzende und Dirigent Erhard Tauer den Helfern, die hinter und vor den Kulissen diesen Abend möglich gemacht hatten und die Leitung der Schule Dachelhofen für die Bereitstellung der Turnhalle.

Musical-Melodien

Dann griff Erhard Tauer zum Taktstock, Florian Meierhofer übernahm die Moderation und die Musiker brachten zu Gehör, was sie für den Abend einstudiert hatten. Und das konnte sich hören lassen. Das Konzert wurde zu einem Ohrenschmaus. Zu den einzelnen Stücken gab Florian Meierhofer den Besuchern Informationen an die Hand.

Mit der Musical-Melodie "The Phantom of the Opera" von Andrew Lloyd Webber nahm das Herbstkonzert Fahrt auf. Beim Stück "Paukissimo" war Christian Spiegler die Solistenrolle vorbehalten. Mit dem Marsch "Mir sein die Kaiserjäger" aus Tirol von Karl Mühlberger wurde das Publikum in die Pause entlassen. Danach präsentierte zunächst das Nachwuchsorchester unter der Leitung von Melanie Spiegler "Hits für Kids" wie "Wickie", "Jim Knopf" oder "Tarzan". Als Zugabe gab's dann verstärkt mit dem Orchester einen Reigen aus "Die Schöne und das Biest".

Auszeichnungen

Der Musikverein nahm das Herbstkonzert zum Anlass, Mitglieder zu ehren. Erhard Tauer lobte das Engagement bei den Leistungsabzeichen. Dadurch werde der Klangkörper noch perfekter, betonte er. Dieses Jahr waren es die Nachwuchsmusiker Mark Frank, Phillip Obermeier, Florian Lietz, Alexander Obermeier, Timo Wellnhofer, Thomas Schröpfer, Hanna Grabinger, Lea Winkler, Franziska Hiltl und Michael Scharf, die das Juniorabzeichen mit Erfolg erwarben. Die Leistungsprüfung D 2 legten erfolgreich Simone Stöckl, Lena Hammer und Katrina Hammer ab. Das Vereinsabzeichen in Bronze erhielten Julia Brunner, Franziska Sieß, Simone Stöckl, Katrina Hammer, Marco Schröpfer und Daniel Göhlich. Tanja Eisenhofer, Stefan Merl, Thomas Merl und Johannes Tauer erhielten das Vereinsabzeichen in Silber.

Der zweite Vorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, Peter Gaschler, lobte das Programm. Dem Verein dankte er für die engagierte Nachwuchsarbeit. Stellvertretender Landrat Jakob Scharf gratulierte zu dem musikalischen Hochgenuss. Auch Oberbürgermeister Andreas Feller hob in seinem Grußwort die Spielfreude und die technische Perfektion des Orchesters heraus.

Mit dem Walzer "Rendezvous im Herbst" von Timo Dellweg setzte das Orchester das Programm dann fort. Mit "Swingin" Safari" verabschiedeten sich die Musiker und ihr Dirigent Erhard Tauer vom Publikum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Schröpf (1449)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.