"Mama Café" informiert

Morena Miut von KoKi (links) und Marie-Luise Schindler von der Caritas Schwangerschaftsberatung leiten das neue Projekt. Bild: hfz
Lokales
Schwandorf
17.10.2015
5
0

Nach dem großen Erfolg des Kurses "Mamma Mia" im Frühjahr 2015 stellte die Caritas Schwangerschaftsberatungsstelle in Kooperation mit der Koordinationsstelle frühe Kindheit (KoKi) die Weichen für eine neue Kursreihe.

Damit wird dem Wunsch der werdenden Mütter entsprochen, sich auch nach der Geburt mit ihren Babys treffen zu können. Am 24. September fand das erste Treffen statt. Das "Mama Café" soll den Müttern die Möglichkeit zum Austausch geben und verschiedene Themeninhalte ansprechen. Die Fragen sind breitgefächert wie zum Beispiel "Trinkt mein Baby genug?", "Wie kann ich die Bedürfnisse oder Signale erkennen", "Welche Impfungen sind wichtig?" und vieles mehr.

Bei Bedarf werden Referenten/innen eingeladen, die zu speziellen Themen vortragen und auf die Anliegen der Mütter eingehen. Es herrscht eine angenehme, lockere Atmosphäre, die auch durch die kleine Gruppengröße erzielt wird. Die Mütter haben dadurch die Möglichkeit, offen über ihre Sorgen und Bedenken zu sprechen. Das "Mama Café" begleitet die jungen Mütter in der ersten gemeinsamen Zeit mit ihrem Kind. Das Projekt wird von Marie-Luise Schindler von der Caritas Schwangerschaftsberatung und Morena Miut von der KoKi - Koordinationsstelle frühe Kindheit geleitet.

Nähere Informationen gibt es bei KoKi - Koordinationsstelle frühe Kindheit am Landratsamt Schwandorf oder bei der Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen der Caritas. Ansprechpartner sind Morena Miut oder Carola Glötzl, KoKi, Tel. 09431/471 483 und 471 484 oder Maria-Luise Schindler, Caritas Tel. 09431/998 06 80 und im Internet unter www.koki-landkreis-schwandorf.de .
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.