Medizin aus dem Kräuterbeet

"Kräuterfee" Christine Ebenschwanger (rechts) ließ die Mitglieder des Gartenbau- und Ortsverschönerungsvereins Fronberg von ihren Wildkräutern probieren. In der Mitte Vorsitzender Wolfgang Schleicher. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
13.04.2015
62
0

Der Löwenzahn entgiftet, der Giersch lindert rheumatische Entzündungen, Brennnessel-Tee hilft bei Blasenleiden, und der Spitzwegerich wirkt schleimlösend. Christine Ebenschwanger weiß und die Kraft der Kräuter.

Gegen viele Krankheiten und Beschwerden sei ein Kraut gewachsen, erklärte die "Kräuterfee" aus Mitteraschau (Stadt Neunburg vorm Wald. Sie sprach beim Gartenbauverein Fronberg über die Heilkraft von Wildkräutern.

Löwenzahn verbessert den gesamten Stoffwechsel, entschlackt und lindert Arthrose, verheißt Christine Ebenschwanger. Der Likör aus der Löwenzahn-Blüte stärke Leber, Galle und Magen. Der Giersch enthalte 15 Mal mehr Vitamin C als Kopfsalat und dazu noch reichlich Mineralstoffe. 10 bis 15 Stängel in zwei Liter lauwarmem Wasser ansetzen und über den Tag verteilt trinken, so die Empfehlung der Kräuterfee: "Das gibt viel Energie". Wer Rheuma und Arthrose hat, sollte sich Brennnessel selbst an die entzündenden Stellen schlagen. Das fördert die Durchblutung und beschleunigt die Heilung, "wussten schon die Alten". Dass Wildkräuter auch gesunde Geschmacksverstärker sind, davon konnten sich die Mitglieder bei m Probieren der Liköre und Brotaufstriche überzeugen.

GOV-Vorsitzender Wolfgang Schleicher ist auf der Suche nach personeller Verstärkung und betonte: "Wir brauchen einen Gerätewart und Helfer zur Pflege der städtischen Anlagen". Die "alte Mannschaft" sei abgetreten, so Schleicher, nun müssten sich neue Kräfte finden. Die Pflege der Grünanlagen im Ortsteil sollte schon in der Hand des Vereins bleiben, ist die Meinung des Vorsitzenden. Dann habe man die Gestaltung in der eigenen Hand. Zudem würden die Mitarbeiter und der Verein davon finanziell profitieren. Der GOV hat aktuell 265 Mitglieder.

Am 13. Juni veranstaltet der Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein Fronberg ein Holler- und Erdbeerfest. Der Jahresausflug führt die Teilnehmer am 18. Juli in den Bayerischen Wald mit Besuch des Baumwipfelpfades, des Bogenbergs und einer Glasbläserei in Arnbruck. Bei der Kinderaktion geht es diesmal um den Kohlrabi. Die "Vielfalt der Kartoffel" ist das Thema einer Aktion am 27. September.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.