Mehr Frauen in der Männerwelt

Gerlinde Beck von der Agentur für Arbeit (links) und Hermann Brandl, Geschäftsführer der Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber (Mitte), überreichten Denise Petrat (rechts) das Zertifikat für die Teilnahme an der "Girls"Day-Akademie". Bild: rid
Lokales
Schwandorf
16.07.2015
29
0

Denise Petrat wohnt in Wernberg-Köblitz und geht in die achte Klasse der Naabtal-Realschule. Sie hat gemeinsam mit 14 Mitschülerinnen an der "Girls'Day-Akademie" der bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeber teilgenommen. Jetzt kann sie sich "gut vorstellen", später in einem technischen Beruf zu arbeiten.

"Der wachsende Fachkräftemangel fordert die Unternehmen heraus, ihre Beschäftigungspotenziale zu heben", betonte Hermann Brandl, Geschäftsführer der Metall- und Elektroarbeitgeber, bei der Verleihung der Zertifikate auf dem Horsch-Gelände in Schwandorf-Sitzenhof. Dazu gehöre auch eine Anhebung des Frauenanteils in den Betrieben. Zur Nachwuchsrekrutierung gründete der Dachverband eine "Girls'Day-Akademie" und bot Schülerinnen der achten Klassen einen Schnupperworkshop an.

Die Naabtal-Realschule Nabburg nahm schon zum zweiten Mal daran teil. Mathematiklehrerin Liane Schuster koordinierte gemeinsam mit Roxana Gürtler von der "Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration" (gfi) die Termine. Zehn Monate lang besuchte die Gruppe einmal pro Woche einen Betrieb im Landkreis und testete ihre praktischen Fertigkeiten. Die Mädchen bauten Handyhalter zusammen, frästen eine Metalluhr und lernten sogar Schweißen. Dazu kam Theorie am Berufsinformationszentrum Amberg und an Fachschulen.

"Ihr habt eure Sache richtig gut gemacht", lobte der Ausbilder der Firma Horsch, Christian Graf, die "Girls" bei der gestrigen Abschlussveranstaltung. Die beiden Horsch-Azubis Andreas Butz und Lukas Edenharter begleiteten die Schülerinnen und ermunterten sie: "Wenn ihr technisch interessiert seid, nutzt die Chance und kommt zu uns". Auch Markus Block, Personalreferent bei EMZ in Nabburg, warb für weibliche Auszubildende und stellte ihnen gute Aufstiegsmöglichkeiten in Aussicht. Lehrerin Liane Schuster bedankte sich: "Für unsere Schule war die Teilnahme an der Akademie eine Ehre und Auszeichnung". Mit im Boot war auch die Bundesagentur für Arbeit. Teamleiterin Gerlinde Beck ermunterte die Schulabgängerinnen, stärker in die "Männerdomäne Technik" einzudringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.