Mehr Geld für die Kommunen

Lokales
Schwandorf
17.12.2014
0
0
Die Schlüsselzuweisungen für 2015 sind erneut gestiegen: Rund 50,6 Millionen Euro fließen im kommenden Jahr in den Landkreis Schwandorf. Davon erhalten die 33 Kreis-Kommunen zusammen 31,2 Millionen, der Landkreis 19,4. Das teilte CSU-Landtagsabgeordneter Alexander Flierl gestern mit.

Im Vergleich zum Vorjahr erhalten die Kommunen 2015 rund 4 Millionen mehr, der Kreis etwa 600 000 Euro weniger. "Da die Gemeinden und Landkreise frei über die Verwendung der Schlüsselzuweisungen entscheiden können, bedeuten die Zuweisungen eine nachhaltige Stärkung ihrer allgemeinen Verwaltungshaushalte", betonte Flierl. Insgesamt steigen die Schlüsselzuweisungen 2015 bayernweit um rund 161 Millionen Euro auf rund 3,14 Milliarden Euro. Das sind 5,4 Prozent mehr als 2014.

Über die Schlüsselzuweisungen werden die Kommunen an den Steuereinnahmen des Freistaats beteiligt. Grundlage für die Zuweisung sind die Steuereinnahmen der betreffenden Kommunen aus dem Jahr 2013. Die Schlüsselzuweisungen haben die Aufgabe, die Finanzkraft der Kommunen zu stärken und Unterschiede in der Steuerkraft der Kommunen abzumildern. Dabei wird auch die unterschiedliche Aufgabenlast der Kommunen berücksichtigt. "Mit diesen Geldern können vor Ort wichtige Projekte vorangetrieben werden, von denen die Bürger direkt profitieren", unterstrich Flierl.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.