Negative Bilanz für TuS-Tischtennismannschaften
Durchwachsener Start in Rückrunde

Lokales
Schwandorf
23.01.2015
0
0
Zum Rückrundenstart gab es bei der Tischtennisabteilung des TuS Dachelhofen wenig Positives zu vermelden: Die Niederlagen überwogen am vergangenen Spieltag. Die Damenmannschaft musste bei den SF Bruck 96 II eine 1:8-Klatsche einstecken. Der Gastgeber war dem TuS-Team spielerisch überlegen. Den Ehrenpunkt holte Sabrina Spiegler.

Die Jungen I schlugen den FC Miltach mit 8:1. In der Hinrunde musste die Mannschaft noch eine Niederlage einstecken. Für den TuS waren Evtuschenko/Lich im Doppel sowie Lich (2), Evtuschenko (2), Ploss (2) und Feldmeier im Einzel erfolgreich. In der 1. Kreisliga Herren hatte der Tabellenführer TuS Dachelhofen II einen Doppelstart zu absolvieren. Zunächst musste die Mannschaft gegen das eigene dritte Team ran. Durch das gemeinsame Training kannte jeder die Stärken und Schwächen des anderen. Mit einem souveränen 9:2 fertigte die "Zweite" das dritte Team ab. Die Crew stellte mit einer 3:0-Führung nach den Doppelbegegnungen sehr frühzeitig die Weichen auf Sieg. Erst beim Stande von 6:0 gewann die dritte Herrenmannschaft ein Spiel.

Auch in der zweiten Partie gegen den Tabellendritten DJK Steinberg II ließ die Mannschaft nichts anbrennen. Die Begegnung endete ebenfalls 9:2. Das Team hat nun vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten TSV Nittenau II. Die Punkte im Derby holten Ziehr und Brunner für die Herren III sowie Fritz/Scharf, Trautner/Lange, Rosenkranz/Vogl, Trautner (2), Lange (2), Fritz und Scharf für die "Zweite". Gegen Steinberg waren erfolgreich: Trautner/Lange, Fritz/Scharf, Rosenkranz/Schindler, Trautner (2), Lange (2), Scharf und Rosenkranz. Eine bittere 6:9-Niederlage mussten die Herren IV gegen den TSV Detag Wernberg III einstecken. Ausschlaggebend für die Pleite war die Doppelschwäche des Teams. Alle drei Doppel gingen zu Beginn der Begegnung an den Gast, der damit den Grundstein zum Sieg legte. Hinzu kam, dass Wernberg in den entscheidenden Spielsituationen das nötige Glück hatte. Stöckl (2), Grabinger (2), Held und Grassold holten die Punkte für das Dachelhofener Team.

Innerhalb von einer Woche standen sich der SV Altendorf II und die Herren V zweimal gegenüber. In Altendorf unterlag die Mannschaft mit 6:9 während sie das Heimspiel mit 9:7 gewann. Beide Teams standen sich auf Augenhöhe gegenüber. In Altendorf punkteten Grabinger/Rosenkranz, Rosenkranz (2), Grabinger, Ploss und Feldmeier. Im Heimspiel waren Grabinger/Rosenkranz (2), Rosenkranz (2), Grabinger (2), Zenger (2) und Ploss erfolgreich.

Mit einem Unentschieden kehrte die zweite Jungenmannschaft von ihrem Gastspiel in Wernberg nach Hause. Vom ersten Ballwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Das Satzverhältnis von 29:27 für den TuS drückt dies deutlich aus. Jede Führung wurde postwendend ausgeglichen. Fleischmann/Rosenkranz im Doppel sowie Fleischmann (2), Rosenkranz (2) und Matthäus im Einzel errangen die Punkte zum Unentschieden.

Das ersatzgeschwächte Mädchenteam hatte beim TSV Stulln keine Chance. Mit einer 2:8-Niederlage musste es die Heimreise antreten. Elisabeth Gareis gelangen zwei Einzelsiege.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.