Neubau des Elisabethenheims stößt auf Nachfrage
Pflegekräfte dringend gesucht

Der Neubau des Elisabethenheims steht vor der Fertigstellung, an den Außenanlagen im Hof wird noch gearbeitet. Bild: Götz
Lokales
Schwandorf
23.09.2014
1
0

Der Neubau des Elisabethenheims ist teilweise bezugsfertig. Im Garten wird noch fleißig gearbeitet. Stellvertretender Heimleiter Josef Siml rechnet aber damit, dass es etwa ein Vierteljahr dauern wird, bis alle 27 Zimmer genutzt werden können.

Der Neubau des Elisabthenheims an der Dr.-Martin-Luther-Straße kostet rund 3,1 Millionen Euro. "Genau wie kalkuliert," sagte Siml gegenüber unserer Redaktion. Die offizielle Einweihung ist für den 19. November vorgesehen. Der stellvertretende Heimleiter rechnet damit, dass es etwa ein Viertel Jahr dauern wird, bis alle 23- Einzel- und 4 Doppelzimmer belegt sind.

Die Nachfrage nach den Räumen für Vollzeit-Pflegebedürftige oder Kurzzeitpflege sei vorhanden, so Siml. Aber: "Auch das Personal muss da sein". Der Arbeitsmarkt für Pflegekräfte sei momentan leer gefegt. Geplant hat den Bau mit 23 Einzel- und das Architekturbüro Knipl, Pracht und Partner. Im Erdgeschoss finden sich neben diversen Funktionsräumen neun Einzelzimmer, die der neuen, zweiten Abteilung für demente Patienten zugeordnet werden sollen. Zum Garten hin öffnet sich ein Aufenthaltsraum, der auch als Therapiebereich genutzt werden kann.

In den beiden Obergeschossen sind neben den Räumen für das Personal jeweils sieben Einzel- und zwei Doppelzimmer untergebracht. "Ein bisschen was bleibt uns schon noch zu tun", sagte Siml mit Blick auf die Restarbeiten. Die ersten neun Zimmer im zweiten Stock sind aber bereits bezugsfertig. Die Außenanlagen werden noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Sie hat Architekt Martin Gebhardt geplant.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.