Neue Impulse für den Landkreis

Lokales
Schwandorf
14.10.2014
2
0
"Das Regionalmanagement ist ein wichtiger Entwicklungsmotor für den Landkreis Schwandorf. Deshalb fördern wir die Fortführung mit rund 60 000 Euro für weitere drei Jahre", teilte Finanzminister Dr. Markus Söder (CSU) am Montag mit. So sollen der begonnene Entwicklungsprozess für die Vernetzung und gemeinsame Projektarbeit im Landkreis fortgesetzt und neue Impulse für die künftige Entwicklung des Kreises gesetzt werden, zum Beispiel zur Umsetzung des landkreisweiten Klimaschutzkonzeptes, das in den letzten Jahren mit Hilfe des Regionalmanagements erarbeitet wurde. Mit Söder hatte in der vergangenen Woche Landrat Thomas Ebeling (CSU) gesprochen.

Bereits seit 2009 fördert der Freistaat Bayern den Landkreis dabei, ein Regionalmanagement aufzubauen. Hierfür hat Schwandorf bereits rund 335 000 Euro erhalten. Der Kreis Schwandorf liegt laut Landesentwicklungsprogramm im Raum mit besonderem Handlungsbedarf. Insbesondere die demografische Entwicklung stelle ihn und seine wirtschaftliche Entwicklung vor erhebliche Herausforderungen.

Das Aufgabenspektrum des Regionalmanagements ist breit angelegt. In den nächsten Jahren liegt der Schwerpunkt in Schwandorf im Bereich einer Fachkräfteinitiative. Konkret werden Schülern aus der Region frühzeitig die Möglichkeiten einer beruflichen Karriere in der Region aufgezeigt. Dazu kommen Projekte auf den Themenfeldern Wirtschaft, Klimaschutz und Energie, Nahversorgung und Elektromobilität.
Weitere Beiträge zu den Themen: Markus Söder (1507)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.