Neue Impulse für die Wirtschaft

Wollen den Wirtschaftsstandort Schwandorf stärken: (von links) Rudolf Reger, Dr. Jürgen Helmes, Richard Brunner, Manuel Lischka, Hubert Döpfer, Thomas Ebeling, Christian Meyer und Herbert Zweck. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
31.07.2015
18
0

Obwohl die Industrie- und Handelskammer die neue Geschäftsstelle in Wackersdorf erst gegen Ende des Jahres eröffnet, hat sie schon jetzt einen Leiter des IHK-Servicecenters bestellt. Die Wahl fiel auf den 35-jährigen Manuel Lischka aus Altendorf, der zuletzt fünf Jahre Geschäftsführer der Lokalen Aktionsgruppe Brückenland Bayern-Böhmen war.

Seit 1. Juli arbeitet sich der verheiratete Familienvater (zwei Kinder) in die neue Aufgabe ein. Am Mittwoch besuchte Manuel Lischka Landrat Thomas Ebeling, begleitet von führenden Vertretern der Kammer. Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Helmes nannte die Entscheidung, neben Weiden, Amberg und Cham auch in Schwandorf eine Servicestelle einzurichten, als Bekenntnis zum Standort. "Wir wollen vor allem die Stadt nach vorne bringen", verriet Dr. Helmes die Intention. Die IHK-Vollversammlung habe zwei Millionen Euro für den Ausbau des Servicenetzes genehmigt, so der Geschäftsführer. Ein Teil davon fließe nach Schwandorf. Die neue Servicestelle entsteht in der Eichenstraße 1 in Wackersdorf und wird Ende des Jahres bezugsfertig sein.

IHK sieht Potenzial

Der Geschäftsführer des Servicestelle Cham, Richard Brunner, leistet Hilfestellung beim Aufbau und unterstützt den Kollegen Manuel Lischka in den Anfangsjahren bei den Bemühungen, "den Wirtschaftsstandort Schwandorf" zu stärken. Wirtschaftliche Impulse für die Region erwartet auch IHK-Gremiumsvorsitzender Hubert Döpfer.

Manuel Lischka begann 1997 eine Ausbildung zum Großhandelskaufmann, erwarb an der Beruflichen Oberschule Schwandorf das Abitur und studierte anschließend an den Universitäten Regensburg und Prag, für die er anschließend vier Jahre lang als Koordinator und studentische Hilfskraft tätig war. 2010 erfolgte die Berufung zum Geschäftsführer der Lokalen Aktionsgruppe Brückenland Bayern-Böhmen in Schönsee.

Als Leiter der IHK-Geschäftsstelle will Manuel Lischka vor allem die Stadt Schwandorf wirtschaftlich voranbringen. Hier sehen die IHK-Vertreter unisono noch erhebliche Potenziale. An der Entwicklung der Stadt Cham lasse sich erkennen, wie positiv sich die Präsenz der Industrie- und Handelskammer auswirke, betonte Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Helmes.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.