Neue Sitzkissen und Lehnen sollen Konzertgenuss noch bequemer machen
Lounge-Feeling im Felsenkeller

Sitzprobe im Felsenkeller: Bürgermeisterin Martina Englhardt und Felsenkellerbeauftragter Hans Werner Robold finden die neuen Rückenlehnen bequem. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
26.09.2014
4
0
Felsenkellerbeauftragter Hans Werner Robold war zunächst skeptisch und befürchtete, die neuen Rückenlehnen könnten den "Charakter der Location beeinträchtigen". Doch jetzt freut er sich über die Lösung und sieht darin eine weitere Aufwertung für den Veranstaltungskeller. Die neuen Lehnen verbreiten etwas Lounge-Feeling. Gut 7000 Euro investierte die Stadt in den Kauf neuer beiger Sitzkissen und dunkelbrauner Rückenlehnen und kam damit dem Wunsch vieler Besucher nach, die es einfach bequemer haben wollten. Nichts verändert hat sich auf den seitlichen oberen Rängen, dort müssen die Gäste weiterhin mobile Kissen verwenden.

Der Felsenkeller bietet 85 Sitzplätze. Hans Werner Robold ist mit den Besucherzahlen bisher zufrieden und hofft auch bei den restlichen Veranstaltungen des Jahres auf eine gute Resonanz.

Der heutige Auftritt von Melanie Dekker & Band ist bereits ausverkauft. Die weiteren Termine: 10. Oktober "Trio Elf" (Jazzformation), 24. und 25. Oktober "Statt-Theater" ("Am Besten nichts Neues"), 8. November "Martin Kubetz interpretiert Leonhard Cohen", 22. November "D 'Housemusi" (rockige Volksmusik), 6. Dezember "Zed Mitschell & Band" (Blues), 17., 18. und 19. Dezember "Eddy & Friends". Beginn der Konzerte ist jeweils um 20 Uhr, Karten gibt es im Tourismusbüro oder an der Abendkasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.