Neue Steuerung für das Müllkraftwerk: Leitwarte offiziell übergeben

Neue Steuerung für das Müllkraftwerk: Leitwarte offiziell übergeben (ch) "Willkommen auf der neuen Brücke der Enterprise", sagte Landrat Thomas Ebeling (links) und zielte damit auf das futuristische Design der neuen Leitwarte des Müllkraftwerks. Das Gebäude wurde am Donnerstag offiziell eingeweiht. In seiner Eigenschaft als ZMS-Verbandsvorsitzender stellte Ebeling heraus, dass das Kraftwerk mit der top-modernen Ausstattung für die Zukunft gerüstet sei. Der Bau kostete rund 4,26 Millionen Euro. Inklusive
Lokales
Schwandorf
17.04.2015
0
0
"Willkommen auf der neuen Brücke der Enterprise", sagte Landrat Thomas Ebeling (links) und zielte damit auf das futuristische Design der neuen Leitwarte des Müllkraftwerks. Das Gebäude wurde am Donnerstag offiziell eingeweiht. In seiner Eigenschaft als ZMS-Verbandsvorsitzender stellte Ebeling heraus, dass das Kraftwerk mit der top-modernen Ausstattung für die Zukunft gerüstet sei. Der Bau kostete rund 4,26 Millionen Euro. Inklusive der neuen Regeltechnik, die im ganzen Kraftwerk eingebaut wird, sind rund 15 Millionen Euro veranschlagt. Im Juni sollen alle Arbeiten erledigt sein, dann kann die Mannschaft die neue Brücke übernehmen. 55 Mitarbeiter in fünf Schichten gehören zum Team der Warte. Architekt Andreas Hottner übergab Ebeling symbolisch die Schlüssel. (Innenteil) Bild: Götz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.