Neuer Horst für die Falken

Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder (SPD, links) freute sich mit den Falken über das neue Heim und übergab zum Einstand eine Spende an Vorsitzenden Siegfried Roidl (Fünfter von links). Bürgermeisterin Ulrike Roidl (Dritte von links) überbrachte die Grüße der Stadt. Bild: kga
Lokales
Schwandorf
06.07.2015
28
0

Die Falkengruppe Klardorf hat ein neues Dach über dem Kopf. Sieben Jahre haben die Mitglieder gewerkelt, bis alles fertig war. Das funktioniert nur mit großem Teamgeist. Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder hatte zum Einstand ein Geschenk dabei.

Das sanierte und umgebaute Falkenheim in Klardorf erhielt am Samstag den kirchlichen Segen. Die "Einweihung" wurde entsprechend gefeiert: Bei tropischer Hitze fand das Kinder- und Gartenfest der Falken und der SPD zum ersten Mal im Garten des Falkenheims statt. Pavillons sorgten für die vielen Gäste für etwas Schatten. Die Kinder konnten sich die auf einer großen Spielstraße austoben.

4000 Arbeitsstunden

Vorsitzender Siegfried Roidl freute sich, bei der Einweihung zahlreiche Ehrengäste und viele Freunde begrüßen zu können. Er ließ er den Umbau Revue passieren. Die Renovierungsarbeiten begannen im Oktober 2007. Nach Zusage der Stadt Schwandorf, die Kosten für das Material der Renovierung zu Übernehmen, packten zahlreiche Falkenmitglieder und freiwillige Helfer tatkräftig mit an, leisteten mehr als 4000 unentgeltliche Arbeitsstunden. Das ehemalige Klardorfer Gemeindegebäude wurde gehörig aufgepeppt.

Seit Februar 2013 konnte bereits ein Teilbereich des Hauses wieder für die wöchentlichen Gruppenstunden genutzt werden. Roidl dankte allen, die ihm in diesen sieben Jahren mit Rat und Tat zur Seite gestanden seien. Sein besonderer Dank galt der Stadt Schwandorf für die tolle Unterstützung während der Bauzeit, allen Helfern die mitgeholfen haben und den Sponsoren.

Bürgermeisterin Ulrike Roidl über lobte die Mitglieder für ihren großartigen Einsatz. Über einen so langen Zeitraum sei es manchmal schwierig die Motivation hoch zuhalten. "Aber euer Teamgeist, Solidarität und Engagement zeichnet euch aus", sagte Roidl. Abschließend überreichte sie ein Präsent an den Vorsitzenden.

Gemeinschaftsgeist gelobt

Marianne Schieder sagte, sie wisse vom langen Wunsch der Klardorfer Falken vom eigenen Falkenheim. Darum habe sie auch dieses Projekt unterstützt. "Mit Arbeitskraft und Gemeinschaftsgeist habt ihr dieses Ziel verwirklicht", sagte sie. Sie überreichte dem Vorsitzenden zum "Einstand" eine Spende von 500 Euro. Auch Stadtrat und SPD-Ortsvorsitzender Andreas Weinmann gratulierte den Falken zur neuen Heimat. Sein Dank galt allen ,die sich an den Renovierungsarbeiten beteiligt haben, vor allem aber dem Vorsitzenden Siegfried Roidl. "Respekt, was du hier die letzten Jahre auf die Beine gestellt hast", sagte Weinmann. Nach den Grußworten segneten Pfarrer Peter Wolz und Pfarrer Arne Langbein das Falkenheim. Nach den offiziellen Teil stand die gemütliche Feier beim Kinder- und Gartenfest im Vordergrund. Während sich die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen austauschten, konnten sich die Kinder an der Spielstraße austoben und schöne Preise gewinnen. Abends sorgten die Band "Torries" aus Furth im Wald für Stimmung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.