Neuer Mann im Vorstand

Lokales
Schwandorf
28.11.2015
6
0

Manfred Mehrl hat bei der Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau eine Traumkarriere hingelegt - vom Auszubildenden zum Vorstand. Im Februar feiert er seinen 60. Geburtstag - und tritt kurz danach in den Ruhestand. Die Bank hat allerdings schon vorgesorgt. Von einem "kleinen Generationswechsel war die Rede".

Michael Köstler wechselt zum 1. Dezember vom Aufsichtsrat in den Vorstand. Das gab das Institut am Freitagvormittag in den Schwandorfer Geschäftsräumen bekannt. Köstler ist 48 Jahre, diplomierter Bankbetriebswirt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Der gebürtige Regensburger wohnt in Deuerling und verantwortet seit 2002 als Abteilungsleiter den Betriebsbereich des Kreditinstituts. Nun erweitert er den Vorstandskreis, dem aktuell Direktor Manfred Mehrl und Direktor Maximilian Zepf angehören.

Nach dem Abitur begann Köstler seine Laufbahn bei der Raiffeisenbank Nittendorf, ehe er 1998 zur Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau wechselte. Der 48-Jährige hat einen Abschluss des Bankführungsseminars der Akademie Deutscher Genossenschaften in Montabaur abgelegt. Köstler übernimmt künftig die Verantwortung für die Bereiche Unternehmenssteuerung, Unternehmensservice, Technik und Organisation. Am Freitag gratulierten dem neuen Vorstand neben Mehrl und Zepf auch der Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Köhler sowie sein Stellvertreter Josef Huber.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.