Neun Sportvereine bündeln ihr Angebot in einem Programmheft
Fitness kompakt auf 25 Seiten

Oberbürgermeister Andreas Feller, Stadtverbandsvorsitzender Thomas Fink (hinten) und Vertreter der Vereine stellten gestern die neue Broschüre mit dem Fitness- und Gesundheitsprogramm vor. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
15.01.2015
2
0
Neun Sportvereine der Stadt haben ihr Fitness- und Gesundheitsprogramm in einer Broschüre zusammengefasst, die Oberbürgermeister Andreas Feller und Stadtverbandsvorsitzender Thomas Fink gestern im Rathaus vorstellten. Das 24-seitige Geheft im DIN-A-5-Querformat ist in einer Auflage von 2000 Stück erschienen und liegt bei den Vereinen, in den städtischen Einrichtungen und in den Wartezimmern der Arztpraxen aus.

Hohe Qualität

In diesem Nachschlagewerk sieht Stadtverbandsvorsitzender Thomas Fink ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit der Vereine in der Stadt. "Fit und gesund zu bleiben", würden die meisten Menschen als Motivation für die sportliche Betätigung nennen. "Wir wollen dabei den kommerziellen Anbietern nicht alleine das Feld überlassen", betonte Fink bei der Vorstellung der Broschüre. Das Heft bietet eine Übersicht über die Angebote, Trainingszeiten, Sportstätten und Ansprechpartner der Vereine. Neben Fitnessgymnastik, Tanzen, Nordic-Walking und Yoga sind auch Reha-Sport und Bewegung als Therapie im Programm. Der Stadtverbandsvorsitzende sieht im flächendeckenden Angebot, der hohen Qualität der Übungsleiter und in den günstigen Kosten einen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber den kommerziellen Anbietern und gleichzeitig einen Imagegewinn für die Stadt. Zum Netzwerk gehören der TuS Dachelhofen, die DJK Ettmannsdorf, der SC Ettmannsdorf, der ASV Fronberg, der SV Haselbach, der TSV Klardorf, der Ski-Club, der TSV Schwandorf und der FC Schwandorf. Das breite Angebot, das auch der Homepage der Stadt und des Stadtverbandes zu entnehmen ist, soll weitere Mitglieder und vor allem neue Übungsleiter anlocken, so der Wunsch des Verbandsvorsitzenden.

Regelmäßig neu

Thomas Fink will die Broschüre regelmäßig aktualisieren und in die nächste Auflage auch das Angebot im Kinderturnen aufnehmen. Die Raiffeisenbank unterstützt die Arbeit der Vereine und hat die Kosten für den Druck der Broschüre übernommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.