Offizielle Einweihung der neuen Kinderkrippe
"Stadtzwerge" feiern

Heute wird die Kinderkrippe "Stadtzwerge" eingeweiht. Ab 13 Uhr hat die Bevölkerung Gelegenheit zur Besichtigung. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
05.09.2015
9
0
Aus zwei alten Gebäuden ist eine neue Betreuungseinrichtung für unter Dreijährige geworden: Am heutigen Samstag ist Einweihung der Kinderkrippe "Stadtzwerge" in der Kirchengasse, verbunden mit einem "Tag der offenen Tür" für die Bevölkerung.

Die neue Krippe ist auf 24 Ganztagesplätze zur Betreuung von unter Dreijährigen ausgelegt. Für 1,8 Millionen Euro hat die Stadt das ehemalige Ott-Haus abreißen und neu aufbauen sowie das Mesner-Haus sanieren lassen. Die Eltern-Kind-Initiative übernimmt die Trägerschaft. Leiterin der Einrichtung ist Andrea Müller.

Die Spiel-, Schlaf- und Aufenthaltsräume sind auf zwei Stockwerke verteilt. "Vormittags sind wir ausgebucht, nachmittags sind noch Plätze frei", erklärt Andrea Müller. Die Mindestbelegung beträgt 15 Stunden pro Woche. Das kostet 95 Euro. Der Betrag kann bis auf 275 Euro steigen, wenn das Kind täglich von 7 bis 17.30 Uhr in der Krippe bleibt.

Heute um 11 Uhr ist die Einweihungsfeier mit geladenen Gästen, ab 13 Uhr hat die Bevölkerung Gelegenheit zur Besichtigung. Die Arbeiterwohlfahrt verbindet den Tag der offenen Tür mit einem Familienfest bei Kaffee und Kuchen, einem Auftritt der AWO-Gymnastikgruppe und einem bunten Kinderprogramm.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.