"Partner für den Landkreis" unterstützen Behindertenarbeit
Spende für Inklusion

Rund 300 T-Shirts spendete der Verein Partner für den Landkreis, vertreten durch Vorsitzenden Alois Hagl (Zweiter von rechts) an die Naabwerkstätten. Geschäftsführerin Margit Gerber (Dritte von rechts) freute sich über die großzügige Unterstützung. Bild: Götz
Lokales
Schwandorf
04.08.2015
12
0
(ggö) Der Landkreislauf bietet nicht nur sportliche Herausforderungen, sondern auch die Chance zur Inklusion. Nach langer Planungsphase schickte die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe heuer ein Team aus 67 Teilnehmern mit und ohne Behinderung ins Rennen, alles Mitarbeiter der Naabwerkstätten. Schon im Vorfeld wurde mit Ehrgeiz trainiert. Nun gab's weitere Ausrüstung für die Walker.

22 Walk-Paten standen den Menschen mit Behinderungen zur Seite, als es auf die verschieden langen Etappen ging. Besondere Freude bereitete die Unterstützung des Bürgermeisters Armin Schärtl aus Nabburg, der eine Patenschaft übernommen hatte und die erste Etappe von Wohlfest nach Knölling mit walkte. Der Landkreislauf hat bei den Teilnehmern so große Begeisterung hervorgerufen, dass die Walking-Gruppe der Lebenshilfe an weiteren Läufen im Landkreis teilnehmen will.

Die einheitliche Walk-Shirts in den Farben der Lebenshilfe wurden mit Unterstützung des Wendelin-Vereins und der Raiffeisenbank gekauft. Damit auch genügend Shirts fürs Training und weitere Einsätze vorrätig sind, hat der Veranstalter des Landkreislaufs, der Verein "Partner für den Landkreis Schwandorf", nun rund 300 T-Shirts an die Lebenshilfe gespendet. Vorsitzender Alois Hagl übergab die Shirts am Mittwoch.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.