Patientenforum "Herz" am Krankenhaus St. Barbara
Aus dem Rhythmus

Chefärztin Dr. Elisabeth Bösl sieht beim Thema Herzrhythmusstörungen noch immer einen großen Aufklärungsbedarf. Bild: hfz/Hanke
Lokales
Schwandorf
06.11.2014
5
0
Viele Menschen sind hierzulande von Herzrhythmusstörungen betroffen. Dennoch wissen die wenigsten, ob diese harmlos oder gefährlich sind und wie sie behandelt werden können. Aus diesem Grund stellt Dr. Elisabeth Bösl, Chefärztin für Kardiologie am Krankenhaus St. Barbara Schwandorf, das diesjährige Patientenforum "Herz" unter das Motto "Aus dem Takt - Herzrhythmusstörungen" Im Zuge der bundesweiten Herzwochen 2014 bietet sie Interessierten und Betroffenen am 12. November um 19 Uhr im Festsaal fundierte Informationen .

Viele Betroffene

Allein an Vorhofflimmern, der häufigsten Form von Herzrhythmusstörungen, leiden nach Angaben des Kompetenznetzes Vorhofflimmern fast 1,8 Millionen Deutsche. Dr. Monika Pilz, Leitende Oberärztin der Kardiologie am Krankenhaus St. Barbara, wird eingangs darüber aufklären, wie sich Herzrhythmusstörungen bemerkbar machen und welche Ursachen diese haben.

Im Anschluss erfahren die Besucher mehr über die Therapie von Herzrhythmusstörungen von Dr. Heike Naser-Schuh, kardiologische Oberärztin am Klinikum Weiden. Dr. Elisabeth Bösl klärt schließlich über die Implantation von Schrittmachern und Defibrillatoren auf.

Eintritt frei

Nach den Vorträgen stehen die Referenten für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich. Das Ticket für den Krankenhausparkplatz wird nach dem Vortrag gratis freigeschaltet. Zudem erwartet die Besucher ein Imbiss.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.