Peter Lehnfeld im Alter von 76 Jahren verstorben
Engagierter Pädagoge

Lokales
Schwandorf
10.01.2015
4
0
"Peter Lehnfeld war ein beliebter Kollege und eine hochgeschätzte Persönlichkeit", sagte Oberstudiendirektor Ralf Bormann im Nachruf für den überraschend im Alter von 76 Jahren verstorbenen ehemaligen stellvertretenden Leiter der Berufsschule. Beim Requiem am Donnerstag in der Kirche St. Paul erinnerte der Schulleiter an den Werdegang des Verstorbenen, der nach der Vertreibung aus dem Sudetenland in Schwandorf die Oberrealschule besuchte, 1964 die Meisterprüfung und anschließend die Ausbildung zum Gewerbelehrer machte.

1970 wurde Peter Lehnfeld Studienrat und stieg 1999 schließlich zum Studiendirektor auf. Peter Lehnfeld engagierte sich außerdem im Berufsschullehrerverband und war Personalratsvorsitzender. "Als Abteilungsleiter hat er zahlreiche Projekte vorangetrieben und den Metallbereich der Berufsschule neu strukturiert", sagte Ralf Bormann in seiner Würdigung.

Der engagierte Pädagoge suchte nach seiner Pensionierung ein neues Betätigungsfeld und ging im Auftrag der bayerischen Staatsregierung 2007 nach Mosambik, um dort in einem mehrwöchigen Einsatz am Aufbau einer Technischen Berufsschule mitzuarbeiten und dabei seine Erfahrung einzubringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.