Polizei ertappt Raser bei Schwerpunktaktion
Viel zu schnell

Lokales
Schwandorf
25.07.2015
0
0
Die Polizei Schwandorf hat im Zuge des "Verkehrssicherheitsprogramms 2020" am Donnerstag zwischen 7 und 12.30 Uhr an mehreren Stellen zur Geschwindigkeitsüberwachung mit einem Handlaser-Gerät angesetzt. Vier Verkehrsteilnehmer müssen mit Anzeigen rechnen. Das teilte die Polizeiinspektion mit.

Gemessen wurde an der Staatsstraße 2145 / Einmündung Industriestraße in Steinberg am See, an der Hoher-Bogen-Straße in Schwandorf und an der Ortsdurchfahrt der Industriestraße in Wackersdorf. Das Ergebnis ist für die Polizei Anlass zu weitern Kontrollen: Acht Verkehrsteilnehmer wurden bei Überschreitungen ertappt. Vier davon müssen mit Anzeigen rechnen. Einmal werden 160 Euro, 2 Punkte in der Verkehrssünderdatei und ein Monat Fahrverbot fällig; ein weiterer Fahrer muss 100 Euro bezahlen (ein Punkt), zweimal werden 80 Euro fällig (ebenfalls ein Punkt).

Vier Fahrer kamen mit Verwarnungsgeldern zwischen 30 und 35 Euro davon. Die höchste Geschwindigkeit hatte ein Verkehrsteilnehmer an der Hoher-Bogen-Straße auf dem Tacho, als er mit 84 km/h bei erlaubten "50" erwischt wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.