Polizei registriert am Wochenende mehrere Unfälle
Wieder Kollisionen

Lokales
Schwandorf
20.07.2015
0
0
Ein leicht verletztes Kind und 14 000 Euro Sachschaden: So stellt sich die Unfallbilanz der Polizei Schwandorf für das Wochenende dar. Bereits am Freitagmorgen kam es auf der B 15 zu einem Unfall im Gegenverkehr.

Ein 18-jähriger Burglengenfelder geriet dabei mit seinem VW auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit dem VW eines ebenfalls 18-jährigen Schwandorfers zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Flucht half nichts

Um 13.40 Uhr wollte dann ein 39-jähriger Pkw-Lenker vom Autobahnzubringer in die Kreisstraße SAD 2 einfahren und übersah die Vorfahrt eines 54-jährigen Schwandorfers. Es zu Schaden in Höhe von 3500 Euro. Aus dem Staub machte sich nach einem Park-Rempler ein Rentner. Er beschädigte beim Ausparken den VW eines Neunburgers. Nicht weit vom Unfallort in der Schwandorfer Max-Planck-Straße konnte der Verursacher durch Zeugenangaben ausfindig gemacht werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1500 Euro.

Das Kind übersehen

Gegen 18 Uhr übersah im Lindenviertel eine Schwandorferin die Vorfahrt eines neunjährigen Radfahrers. Beim Zusammenstoß wurde das Kind leicht verletzt und ins Krankenhaus Schwandorf eingeliefert. Schaden entstand keiner.

Am Samstagmorgen prallte gegen 2.30 Uhr eine Schwandorferin in die Leitplanken an der Bundesstraße B 85. Dabei kam es an ihrem BMW zu Schaden in Höhe von 5000 Euro. Die Leitplanke blieb unversehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.