Polizei registriert erneut zwei Fälle - Autofahrer zudem ohne Schein unterwegs - Jugendliche ...
Alkoholsünder werden nicht weniger

Lokales
Schwandorf
29.06.2015
0
0
Alkohol im Straßenverkehr ist ein Tatbestand, mit dem sich die Polizei immer wieder konfrontiert sieht. Auch am Wochenende wurden zwei Fällen registriert.

Gegen 0.30 Uhr kontrollierten am Samstag Polizeibeamte einen 36-Jährigen, der mit seinem Pkw im Stadtsüden unterwegs war. Der Mann, der keine Fahrerlaubnis besitzt, war zudem alkoholisiert, was der anschließende Alkotest ergab. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrer muss sich demnächst vor Gericht verantworten.

Am Samstagnachmittag fiel einer Streifenbesatzung der PI Schwandorf ein 60-jähriger Mann auf, der in der Regensburger Straße mit seinem Fahrrad unterwegs war.

Der Alkoholtest bestätigte den Anfangsverdacht der Beamten - der Mann war stark alkoholisiert. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Radfahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Da der Mann zudem ein waffenrechtlich unzulässiges Messer mit sich führte, wird er jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen einen Verstoßes nach dem Waffengesetz angezeigt.

Auch noch Kosten

Zwei Rollerfahrer wurden am Freitag gegen 22.35 Uhr kontrolliert, Beide konnten keine Fahrerlaubnis vorweisen. Da die Zweiräder aber deutlich schneller unterwegs waren, als dies für ein Mofa 25 bauartbedingt zulässig ist, werden die Roller jetzt durch den TÜV begutachtet. Die beiden Jugendlichen aus dem Bereich Neunburg vorm Wald und Schmidgaden werden wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Außerdem müssen sie für die Kosten des Abschleppens und die technischen Untersuchungen aufkommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.