Prozesse gegen Crystal-Dealer

Lokales
Schwandorf
23.07.2015
15
0
Wenn es um den Handel mit der Designerdroge Crystal Speed geht, haben Angeklagte bei nord- und ostbayerischen Gerichten nicht mit Milde zu rechnen. Die Siebte Strafkammer des Landgerichts Nürnberg-Fürth hat jetzt einen 42-Jährigen zu vier Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt. Von September bis November 2014 verkaufte er in den Bereichen Schwandorf und Nürnberg rund 300 Gramm des hoch gefährlichen Rauschgifts.

Während des Prozesses wurde deutlich, dass der Mann selbst süchtig ist. Ihm wurde daher von der Kammer gestattet, in eine längerfristige Entzugsmaßnahme zu gehen.

Nahezu wöchentlich finden vor dem Nürnberger Landgericht Verfahren statt, bei denen es um Crystal Speed geht, das über deutsch-tschechische Grenzübergänge wie Waidhaus, Waldmünchen, Eslarn und Schirnding nach Bayern geschmuggelt wurde. In dieser Woche hat eine Verhandlung begonnen, bei der einem 31-Jährigen vorgeworfen wird, mit nahezu einem Pfund Crystal Speed, 130 Gramm Marihuana und Ecstasy-Tabletten Handel betrieben zu haben.

Auch hier sind als Tatorte die Bereiche Nürnberg und der Landkreis Schwandorf genannt. Bei einem seiner Geschäfte soll der Mann mit einem Butterfly-Messer bewaffnet gewesen sein. Ein Urteil in diesem Prozess wird am Dienstag, 28. Juli, erwartet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nürnberg (1943)Schwandorf (116)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.