Schachklub-Jugend mit Remis gegen Kareth-Lappersdorf
Schwere Auswärtshürde für den Nachwuchs

Dominik Helbling holte den einzigen Sieg für die Schwandorfer im Spiel gegen Hirschau. Bild: sts
Lokales
Schwandorf
09.12.2014
0
0
Nicht so gut lief es für die Jugendmannschaften des Schachklubs Schwandorf am zweiten Spieltag der Oberpfälzer Ligen.

Die erste Mannschaft hatte in der Oberpfalzliga ein schweres Auswärtsspiel beim TSV Kareth-Lappersdorf zu bestreiten. Lange Zeit sah es nach einer klaren Niederlage aus. Zunächst verlor Maximilian Stöckl seine Partie. Danach konnte Marius Glaser sich noch in ein Unentschieden retten. Anschließend drehte Oliver Schmidt nach einem gegnerischen Lapsus eine verloren geglaubte Partie noch zum Sieg. So reichte es zu einem 2:2, nachdem Daniel Scharf eine gerechte Punkteteilung holte. In der Tabelle bleiben die Schwandorfer mit 3:1 Punkten auf dem zweiten Platz und empfangen am 13. Dezember die Vertretung des ASV Burglengenfeld.

Überhaupt nichts lief bei der zweiten Jugendmannschaft in der Besetzung Sebastian Knobel, Timo Mandl, Dominik Helbling und Matthias Schneeberger zusammen. Gegen Hirschau verlor man beide Spiele mit 0:4 und 1:3. Ärgerlich, dass man eigentlich durchaus Möglichkeiten hatte, in beiden Spielen zu Punktgewinnen zu kommen. So blieb es bei dem Einzelsieg von Dominik Helbling. Am nächsten Spieltag reist das Team am 20. Dezember nach Cham.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.