Schluss kurz vor Jubiläum

Der TuS Dachelhofen ehrte treue Mitglieder. Das Bild zeigt von links: Wilhelm Dörfler, Jürgen Eckert, Josef Stadler, Thomas Meierhofer, OB Andreas Feller, Hermann Schart, Sandra Eckert und den Stadtverbandsvorsitzenden Thomas Fink. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
17.04.2015
18
0

Dass den Vorsitzenden Hermann Schart die Entscheidung schmerzte, war ihm deutlich anzumerken. Der TuS Dachelhofen musste seine Schwimmabteilung auflösen, Warum die sportlich erfolgreichste Abteilung des Vereins das Handtuch warf, erläuterte Spartenleiter Dietmar Matthes.

Die Abteilung hätte in diesem Jahr das 40-jährige Bestehen feiern können, bei der Hauptversammlung am Montag im Gasthaus Filchner war aber Schluss. "Es ist kein Nein zum TuS Dachelhofen, sondern ein Ja zum Schwimmsport in Schwandorf", versicherte Abteilungsleiter Matthes. Der Zusammenschluss des FC Schwandorf und des TuS Dachelhofen zum neuen Schwimmclub sei die richtige Entscheidung gewesen und habe sich in der kurzen Zeit des Bestehens (seit 1. Januar 2015) bereits bewährt, stellte Dietmar Matthes fest. Die Kehrseite der Medaille: Der TuS Dachelhofen verlor auf einen Schlag 114 Mitglieder, so dass sich die Zahl auf aktuell 608 Personen reduzierte.

Vorsitzender Hermann Schart hält weiter am Ziel, den Nachwuchs und den Breitensport zu fördern, fest. "Der TuS Dachelhofen wird auch in Zukunft ein verlässlicher Partner im Reigen der Schwandorfer Sportvereine sein", so sein Versprechen. Die Einnahmen und Ausgaben lagen vergangenes Jahr bei knapp über 90 000 Euro und deckten sich in etwa. Auf dem Vormarsch sind die Fußballer, die sieben Jugendmannschaften im Spielbetrieb haben und mit der ersten Mannschaft die A-Klasse anführen. Auch die Tischtennissparte mit ihren elf Mannschaften und talentierten Nachwuchskräften kann sportlich zufrieden sein. Ebenso wie die Tennis-Sparte, die wieder ein Nachwuchsteam melden kann. Die Turner bieten Gymnastik und Bewegung für alle Altersschichten an. Oberbürgermeister und zweiter Vorsitzender des Vereins, Andreas Feller, bat um Verständnis für seine mangelnde Präsenz. "Wir werden die Position neu besetzen", kündigte Vorsitzender Hermann Schart an.

Stadtverbandsvorsitzender Thomas Fink rief zur Teilnahme am Charity-Lauf am 4. Juli auf. Josef Stadler, Wilhelm Dörfler und Thomas Meierhofer wurden für 40 Jahre sowie Jürgen und Sandra Eckert für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.