Schmerzpunkte bearbeiten

Lokales
Schwandorf
14.03.2015
1
0
"Bewegte Faszien" - unter diesem Motto trafen sich achtzehn Teilnehmer in der Volkshochschule Schwandorf zu einem Faszientraining. Mittlerweile sind sie allgemein bekannt, die Rollen und Kugeln aus unnachgiebigem Kunststoffmaterial. Die Vorstellung, sich darauf zu wälzen, erschien manchem auf den ersten Blick nicht sehr einladend. Das Ergebnis jedoch war überzeugend. Die Teilnehmer fühlten sich durch das Bearbeiten verklebter Bindegewebsstrukturen freier, beweglicher, und so mancher Schmerzpunkt löste sich in Luft auf. "Dabei ist Faszientraining viel mehr als nur das fasziale Lösen", erklärte die kompetente und langjährige Vhs-Kursleiterin Andrea C. Blank.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.