Schneller auf die Beine

Helmut Eindorfer, Leiter der Physiotherapie-Abteilung (rechts), erklärt Siglinde Schindler, Andreas Wopperer, Dr. Martin Baumann und Rainer Müller (von links) die Funktion der neuen Gehhilfen, die der Förderverein des Krankenhauses angeschafft hat. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
29.09.2014
2
0
Der Förderverein des St. Barbara-Krankenhauses hat 3000 Euro für neue Gehhilfen ausgegeben. Vorsitzender Andreas Wopperer und Schriftführerin Siglinde Schindler überreichten die Geräte an den Geschäftsführer Dr. Martin Baumann, den stellvertretenden Pflegedienstleiter Rainer Müller und den Leiter der Physiotherapie Helmut Eindorfer, die sich für die erneute Unterstützung bedankten.

Der Förderverein hat in den 22 Jahren seines Bestehens Anschaffungen zugunsten des Krankenhauses im Wert von rund 800 000 Euro getätigt. Die Rollatoren der neuesten Generationen sollen vor allem Prothesenträgern nach der Operation wieder auf die Beine helfen und sie bei den ersten Gehversuchen unterstützen. Nach der jüngsten Spende stehen dem Krankenhaus nun sieben solcher Gehhilfen zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.