Schokolade auf 22-Zoll-Rädern

Die Vorsitzenden Dominik Mühldorfer (rechts) und Johannes Prechtl (links) freuten sich über die Teilnahme von Stefan Kaltenecker (Zweiter von rechts), der mit "Hot Chocolate" aus Pfaffenhofen angereist war. Bild: rid
Lokales
Schwandorf
02.06.2015
19
0

"Hot Chocolate" ist bundesweit bekannt in der Tuning-Szene. Obwohl der Audi A 3 schon elf Jahre alt ist, glänzt er wie neu. Der Edel-Audi war Blickfang beim Treffen der Tuning-Fans am Sonntag - nicht nur wegen des Blattgolds im Motorraum.

Der Besitzer des edlen Fahrzeugs ist Stefan Kaltenecker (33) aus Pfaffenhofen. Er hat den getunten Audi vor zwei Jahren im Netz ersteigert und fährt mit "Hot Chocolate" zu 20 Meetings im Jahr.

Der Motorraumdeckel ist mit Blattgold verziert, das Fahrzeug in den Farben Porsche-Braun und Moon-Beige lackiert. 22-Zoll-Räder füllen die Radkästen. Edel ist auch die Innenausstattung. Alcantara-Leder verbreitet Wohnzimmeratmosphäre.

Jury bewertet Fahrzeuge

Am Sonntag war Kaltenecker mit dem Wagen bei den "German Car Stylers" zu Gast, die auf dem Globus-Parkplatz ein VW-Audi-Treffen veranstalteten. Die 18 Mitglieder starke Interessensgemeinschaft hat sich vor fünf Jahren gegründet und besucht regelmäßig Treffen von Autofans. Die Schau am Sonntag war die erste eigene Veranstaltung, bei der überwiegend die Marken Audi und VW vertreten waren. Die Vorsitzenden Dominik Mühldorfer und Johannes Prechtl holten Fachleute eines Tuning-Clubs zur Bewertung der Fahrzeuge dazu.

Die Jury vergab Punkte für den Motorraum, die Lackierung sowie den Koffer- und Innenraum. Die 60 besten Fahrzeuge wurden mit Pokalen prämiert. Außerdem gab es Preise für die stärksten Gruppen und die am weitest angereisten Teilnehmer. Die weiteste Anreise hatte mit 600 Kilometern ein Gast aus Tschechien.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.