Schützenverein "Edelweiß" investiert in sein Vereinsheim - Positive Bilanz
Zielsicher auch ohne Waffe

Lokales
Schwandorf
18.11.2014
2
0
Die Instandhaltung des Schützenheims war eine der Hauptaufgaben den Schützenvereins "Edelweiß" Büchelkühn im abgelaufenen Vereinsjahr. Schützenmeister Klaus Weiherer war besonders auch mit der Entwicklung bei den Jugendlichen zufrieden.

Den Schieß- und die Gastwirt- schaftsbetrieb unter einen Hut zu bringen, sei nicht einfach, führte Klaus Weiherer aus. Dennoch sei es dem Verein gelungen. Sein Dank galt den vielen Helfern, die sich ehrenamtlich zur Verfügung stellen.

Der Verein habe im abgelaufen Jahr eine Reihe von und Instandsetzungsmaßnahmen am Schützenheim vorgenommen. Das Gastzimmer erhielt eine neue Holzdecke, neue Beleuchtung und einen Anstrich. Für den Saal wurde ein Vorhang gekauft. Für den Freisitz besorgte der Verein eine Trennwand an, dadurch kann er jetzt halbseitig abgeschlossen werden. Für den Schießbetrieb kaufte der Verein eine Auswertungs-Maschine.

Sportlich war der Verein im abgelaufenen Jahr nicht nur an den Waffen sehr aktiv. Auf Ortsebene nahm der Verein an den Dorfmeisterschaften im Stockschießen und Kegeln teil. Die Edelweißschützen organi- sierten wieder ein Dorfschießen, dass bei den Ortsvereinen sehr gut ankam. Aufgrund der großen Beteiligung wird der Verein auch im kommenden Jahr das Schießen ausrichten. Zufrieden zeigte sich Klaus Weiherer mit der Beteiligung am Nussschießen des Vereins.

Schießleiter Peter Schmid war mit den Leistungen der Schützen im abgelaufenen Jahres zufrieden. In der Freundschaftsliga reichte das Team einem Mittelfeldplatz. Eine große Anzahl an Schützen nahm bei der Stadt- und Gaumeisterschaft und beim Gaukönigsschießen teil. Die Wintersaison 2013/14 wurde in den Konkurrenzen "aufgelegt" und "nicht aufgelegt" ausgetragen. Das Schießen erfüllten 17 Schützen, davon vier Jugendliche. Bei den Erwachsenen hätte sich Schießleiter Peter Schmid eine größere Teilnehmerzahl gewünscht. Die Königswürde sicherte sich Michael Beer und Schützenliesl wurde Bianca Weiherer. Beim Nachwuchs wurde Johannes Resch Schützenkönig.

Die Sommersaison rundete das Vereinsjahr ab. Beim Sommersaisonschießen wurde nur auf "Plattl" geschossen. Fünf Schießtage standen zur Verfügung, von denen alle fünf gewertet wurden. Abschließend bedankte sich Peter Schmid bei Bianca Weiherer und Mathias Vielberth für die Jugendarbeit. Einen positiven Kassenbericht legte Kassier Georg Kopf vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.