Schwandorfer "Kirchweih-Markt" hat eine lange Tradition - Vielfältiges Warensortiment
Schon seit 1299

Lokales
Schwandorf
24.10.2014
3
0
Der "Kirchweih-Markt" ist der attraktivste unter den fünf Fierantentreffen in Schwandorf. Er wird bereits seit dem Jahr 1299 abgehalten und hat von seiner Anziehungskraft bis heute nichts verloren.

Zweiter Jahrmarkt

Früher nannten die Leute den Oktober-Markt auch den "Mantelsonntag", weil die überwiegend ländliche Bevölkerung die Gelegenheit nutzte, sich für die kalte Jahreszeit einzukleiden. Er wurde als zweiter Jahrmarkt im Jahr, an "Simon und Juda", also am 28. Oktober gefeiert und ging als "Oktober-Kirchweih-Markt" in die Jahrmarktsgeschichte der Stadt ein. Von den Schwandorfern wird er auch als "Allerheiligen-Markt" bezeichnet, da die einheimischen Gärtner an diesem Marktsonntag Grabschmuck für Allerheiligen anbieten.

Zahlreiche Fieranten

Das Ordnungsamt der Stadt hat für den "Kirchweih-Markt" wieder eine Vielzahl von Fieranten mit einem vielfältigen Warensortiment zugelassen. Angeboten werden Allerheiligengestecke, Öfen, Bekleidung für Damen, Herren und Teenies, Kopfbedeckungen, Schals, Lederwaren, Uhren und Schmuck, Mineralien, Gewürze, Tee, Suppen, Süßwaren, mediterrane Feinkost, Roßwürste, Rauchwaren und Imbiss. Um 13 Uhr öffnen auch die Geschäfte in der Innenstadt und den Außenbereichen und locken die Kunden mit preisreduzierter Waren. Am verkaufsoffenen Sonntag sind folgende Straßen im Innenstadtbereich für den Gesamtverkehr gesperrt: die B 15 ab dem Wendelinplatz entlang der Friedrich-Ebert-Straße über den Marktplatz bis zur "Beer-Kreuzung", die Bahnhofstraße ab Schlesierplatz sowie die Breite Straße und die Rathaustraße, die Ettmannsdorfer Straße ab dem Adolf-Kolping-Platz, die Spitalstraße und Pfleghofgasse.

Der Verkehr in der Schwaigerstraße ist in Richtung Weinberg bzw. über die Friedrich-Ebert-Straße stadtauswärts in Fahrtrichtung Wackersdorfer- und Regensburger Straße möglich. Die Zufahrt zur Spitzwegstraße ist über die Bahnhofstraße - Friedrich-Ebert-Straße für Anwohner frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.