Schwandorfer Schachjugend stellt große Delegation und ist mit zwölf Teilnehmern am Start - ...
Nach erstem von sechs Turnieren des OSJ-Cups

Die Teilnehmer des Schachklubs Schwandorf am OSJ-Cup waren mit zwei ersten Plätzen sehr erfolgreich. Bild: sts
Lokales
Schwandorf
14.10.2014
3
0
In Tirschenreuth startete der diesjährige OSJ-Cup der Oberpfälzer Schachjugend mit dem ersten von sechs Turnieren. Die Schwandorfer Schachjugend stellte eine große Delegation und war mit 12 Teilnehmern am Start. Und mit zwei ersten Plätzen war man sehr erfolgreich.

In der Altersklasse der U8 - den Allerjüngsten - setzten sich zwei Schwandorfer an die Bretter. Rafael Scherl zeigte dabei eine bärenstarke Leistung und holte eine hundertprozentige Ausbeute. Mit zehn Punkten aus zehn Partien gewann er überlegen seine Altersklasse. Tom Paulus landete mit drei Punkten im Mittelfeld.

In der U10 erzielte Leonard Stöckl drei Punkte und Lisa Schneeberger holte zwei Zähler, womit beide im hinteren Mittelfeld abschlossen. Bei der U12 waren ebenfalls zwei Vertreter des SK Schwandorf am Start. Timo Mandl holte vier Punkte aus sieben Runden für den guten sechsten Platz und Matthias Schneeberger freute sich über 3,5 Punkte.

Sechs Schwandorfer stellten sich in der U14 der Konkurrenz. Laura-Maria Baumgärtel kam mit vier Punkten nach sieben zu spielenden Partien insgesamt auf den siebten Platz, was Platz eins in der Mädchenwertung bedeutete. Ebenfalls vier Zähler holten Marius Glaser und Oliver Schmidt und belegten Rang acht und neun. Im Mittelfeld beendeten Maximilian Stöckl (drei Punkte) Dominik Helbling (2,0) und Eric Steger das Turnier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.